Germania 7er Herren Deutscher Vizemeister

Am 26.07. machte sich unser finaler 12-Mann 7er Kader um Coach Clasen auf den Weg zur Deutschen Meisterschaft bei der RG Heidelberg.
Nach einer ersten Nacht in der Jugendherberge, startete man Samstag Mittag frisch und munter in das Turnier.

Unter den folgenden Links können alle Spiele angeschaut werden:

https://sportdeutschland.tv/rugby/re-live-deutsche-meisterschaft-7er-2019-vorrunde

https://sportdeutschland.tv/rugby/re-live-deutsche-meisterschaft-7er-2019-ausscheidungsspiele

 

Im ersten Gruppenspiel hatten es unsere Germanen mit physisch starken Potsdamern zu tun. Nach ein paar sehr kämpferischen ersten Minuten, hatte man den Gegner dann geknackt.
Am Ende stand ein klares 34:0 zu Buche.

Wie schon im Jahr zuvor, bekamen es unsere Germanen in der Vorrunde auch mit dem Münchener RFC zu tun. Durch die starken Ankicks von Daniel Koch, die Henrik Meyer fast alle erobern konnte, hatten unsere Germanen wieder den Großteil des Ballbesitzes. Dieser wurde recht klinisch verwertet und so konnte mit einem deutlichen 48:7 bereits der vorzeitige Einzug ins Viertelfinale gefeiert werden.

Im letzten Gruppenspiel stand nun mit dem RSV Köln um (Ex-)Germane Justus Gerlach der vermeintlich stärkste Vorrundengegner gegenüber.
Doch wie schon zuvor, ließ das starke Ankick-Spiel dem Gegner kaum eine Chance den Ball zu gewinnen. Am Ende setzte es ein herbes 59:0 für den späteren Turnier-Dritten aus Köln, was im Nachhinein als das größte Ausrufezeichen unserer Germanen im Turnierverlauf gesehen werden kann.

Wie schon im Vorjahr, kam es im Viertelfinale zum großen Hannover-Derby mit Hannover 78.
Dass man sich in diesem Spiel nicht auf sein schnörkelloses Angriffsspiel vom Vortag verlassen können würde, war von vornherein klar. Dazu hatte man es an Tag 2 mit sehr regnerischen Bedingungen zu tun.
Nach ein paar sehr kämpferischen ersten Minuten war Germania bereits mit 12:0 in Führung. Doch da 78 sich taktisch besser eingestellt hatte als die vorigen Teams, kamen sie nun nicht in die Ankick-Endlosschleife, sondern entschärften die Ankicks mit einem gut platzierten Lifting Pod.
Mit dem folgenden Ballbesitz schafften es die Blau-Weißen dann in der letzten Aktion der Halbzeit, auf 12:5 zu verkürzen.
Nach der Pause dann direkt der nächste Versuch zum 12:10.
Doch die Germanen fassten sich nochmal ein Herz und wenig später enteilte Maurice Riege zu seinem dritten Versuch im Spiel. 
Endstand 19:10.

Im Halbfinale wartete der eigentlich eher dem 15er Rugby zugeneigte Heidelberger RK. Dieser hatte zuvor mit dem RK Heusenstamm einen heißen Titelaspiranten aus dem Turnier geworfen.
Es war also klar, dass man diesen Gegner keineswegs unterschätzen durfte.
Unsere Jungs legten konzentriert los und konnten nach wenigen Minuten erneut durch Maurice Riege in Führung gehen.
Die Heidelberger kämpften zwar hart, doch letzten Endes konnten sie der technischen Überlegenheit unserer Germanen nicht viel entgegensetzen. Verdient ging der Final-Einzug mit 29:7 an den SCG.

Es sollte also zu dem Finale kommen, auf das alle gewartet hatten.
Wie schon im Vorjahr würde der 1.Platz zwischen der Rudergesellschaft Heidelberg und dem Sport Club Germania List ausgespielt werden.
Beide waren bis dato recht souverän durch das Turnier gerutscht.
Dennoch kam die Favoritenrolle natürlich dem amtierenden Meister und Ausrichter aus Heidelberg zu.
Doch unsere Germanen legten los wie die Feuerwehr. Nach wenigen Phasen konnte Ben Caister seinen Gegner schlagen und auf Riege offloaden, der im Malfeld ablegte. 
Kurz danach durchbrach Niklas Koch die Verteidigung, doch er konnte kurz vor der Mallinie gestoppt werden. Mithilfe einer Folge von – zum Teil sehr strittigen – Straftritten schaffte es die RGH nun ins Spiel zu kommen und zur 7:5 Führung unter die Stangen.
Zu den unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen kamen jetzt auch ein paar kleine Patzer auf Seiten der Germania.
So konnte die RGH noch zwei Mal eiskalt kontern, bevor es mit 19:7 in die Pause ging. 
Die zweite Halbzeit hielt dann noch einmal viel Ballbesitz für unsere Germanen bereit, doch konnte man daraus nur bedingt Kapital schlagen.
Am Ende musste man sich mit einem wenig zufrieden stellenden 33:10 und einem 2.Platz begnügen.

Auch wenn der Meistertitel drin war, haben unsere Jungs mit dem zweiten Vize-Titel in zwei Jahren etwas Großes geschafft.
Wenn man weiter so hart an sich und an dem Team arbeitet, reicht es in einem der nächsten Jahre dann vielleicht für den Titel.

Ein großer Dank gilt unserem Betreuer Cookie, der unsere 7er Mannschaft über alle Turniere und Trainings hinweg versorgt und unterstützt hat, wo er konnte. Damit trug er einen großen Teil zum Spirit und Teambuilding bei und half, diese 7er Saison wieder zu etwas Besonderem zu machen.

Dank gebührt auch unserer DM-Physio Salome, die eine blitzsaubere Leistung ablieferte und den einen oder anderen Spieler im Turnier hielt.
Dazu machte unser Kameramann Spritti es möglich, die Spiele ausführlich zu analysieren. Danke auch dafür.

Ein letzter Dank geht noch an unseren Platzwart Thorsten Dietz, welcher uns für das Training einen Rugby-Platz bereitet hat, der deutschlandweit seinesgleichen sucht.

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 5 Damen-, 2 Herren- und 4 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

Unsere Sponsoren