1. Herren – TuS Bothfeld III


Verdiente Niederlage der Ersten Herren gegen TuS Bothfeld III Am gestrigen trüben Herbstsonntag beim Heimspiel in der Sahlkamphalle gegen den TuS Bothfeld III war für die Ersten Herren von Germania List nichts zu holen. Die Germanen verloren ihr erstes Heimspiel völlig verdient mit 14:19. Und das gegen einen Gegner der nun wahrlich nicht übermächtig erschien. […]

Verdiente Niederlage der Ersten Herren gegen TuS Bothfeld III

Am gestrigen trüben Herbstsonntag beim Heimspiel in der Sahlkamphalle gegen den TuS Bothfeld III war für die Ersten Herren von Germania List nichts zu holen. Die Germanen verloren ihr erstes Heimspiel völlig verdient mit 14:19. Und das gegen einen Gegner der nun wahrlich nicht übermächtig erschien.

In seiner Kabinenansprache vor dem Spiel hatte Coach Michael Thormann noch eindringlich die Mannschaft eingeschworen, das Spiel konzentriert und mit ruhigem Spielaufbau anzugehen und die im Training eingeübten Spielzüge entsprechend umzusetzen. Aber scheinbar hatte die Mannschaft schon beim Gang von der Kabine in die Halle alles wieder vergessen. Denn zu Beginn der ersten Halbzeit waren die Germanen völlig von der Rolle. Schnell lag die Mannschaft ohne große Gegenwehr mit 1:6 hinten. Die Abwehr ließ die Bothfelder einfach so gewähren und ohne große Gegenwehr zu erfolgreichen Abschlüssen kommen. Und vorne im Angriff wurde einfach kein Druck aufgebaut. Und wenn sich überhaupt Chancen zum Torabschluss ergaben, wurden diese zu leichtfertig vergeben. Zudem schwächte sich die Mannschaft unnötigerweise auch noch selbst, als sie in er 15. Minute ihren einzigen Kreisspieler, Patrick Rasche, durch eine rote Karte verloren. Zwar eine etwas überharte Entscheidung des Schiedsrichters, aber spätestens da war nicht nur der Trainer bedient. Die Mannschaft lag zu diesem Zeitpunkt mit 6 Toren zurück (3:9) und daran änderte sich bis zur Pause auch nicht mehr viel (5:11).

Im zweiten Abschnitt riss sich die Mannschaft dann aber noch einmal zusammen und zeigte zu mindestens ihre kämpferische Seite. So ganz ohne Gegenwehr wollten man das Spiel dann doch nicht abgeben. Die Abwehr um unsere beiden Torhüter Marc-Daniel Blasius und Robert Nillies stand nun viel sicherer im Verbund und ließ kaum noch Tore des Gegners zu. Und vorne brachten Thade Bleßmann und Björn Reinke mit ihren Toren die Germanen wieder ein wenig heran. Denn acht Minuten vor Spielende stand es nur noch 13:16 und es keimte noch einmal ein wenig Hoffnung auf, das Spiel doch noch zu drehen. Doch die Bothfelder schlugen zurück und entscheiden das Spiel letztendlich verdientermaßen für sich.

Für Germania List Erste Herren am Ball:
Marc-Daniel Blasius (TW), Robert Nillies (TW), Christian Bunte (2), Christoph Rüth (2), Nils Nebel (1), Björn Reinke (2), Julius Bielmann (2), Thade Bleßmann (4), Patrick Swora (1), Steffen Kahrau, Patrick Rasche, Tobias Kummerow, Trainer: Michael Thormann

Unsere Sponsoren