Handball Herren SC Germania List – SV Eintracht Hiddestorf 18:15


Mit harter Arbeit zum zweiten Saisonsieg

Im ersten Heimspiel der Saison hatten unsere Herren das Team des SV Eintracht Hiddestorf (Hiddestorfer Füchse) zu Gast. Viele unserer Jungs konnten sich noch lebhaft an das letzte Aufeinandertreffen erinnern. Allerdings nicht, weil es so harmonisch verlaufen wäre und man sich zum Abschluss noch freundschaftlich in den Armen gelegen hat, sondern weil es im Gegenteil ein – selbst für unsere Liga außergewöhnlich – hartes Spiel war. Aber der Gegner war nicht nur durch Härte im Gedächtnis geblieben, sondern durchaus auch ob seiner spielerischen Fähigkeiten. Unser Team war also gewarnt und wusste, dass dieses Aufeinandertreffen intensiv werden könnte – und das wurde es.

Bereits nach 10 Minuten hatte ein Gästespieler Feierabend. Uwe Filmer hatte sich durch die gegnerische Abwehr gewühlt und wurde beim Abschlussversuch rotwürdig behindert. Man sollte meinen, dass jemand der so von hinten in den Arm greift, wichtige Termine haben muss – der Spieler blieb aber trotzdem bis zum Ende in der Halle.
Spielerisch tat sich in der ersten Hälfte eigentlich nicht viel. Hiddestorf führte beim Stand von 2:4 einmal mit zwei Toren. Unsere Mannschaft konnte das Blatt aber schnell wieder wenden und führte nach knapp 15 Minuten mit 5:4.
Dominiert wurde das Spiel auf beiden Seiten von den Abwehrreihen. Während unser Team sich offensiv ein wenig zu unbeweglich und unflexibel zeigte, stand es in der Defensive sehr kompakt und konnte viele Angriffsbemühungen der Gäste bereits im Ansatz unterbinden. Außerdem hatten wir mit MD Blasius erneut einen sicheren Rückhalt im Tor, der viele Rückraumwürfe und zwei Siebenmeter entschärfen konnte. Leider verletzte er sich dann aber kurz vor der Pause ohne gegnerische Einwirkung so schwer, dass er das Spiel nicht beenden konnte. An dieser Stelle alles Gute an MD!
Zur Pause führten die Germanen dann zwar mit 10:9 doch alle Spieler (und die anwesenden Zuschauer) wussten, dass man mehr tun musste, um hier wirklich für 2 Punkte in Frage zu kommen.

Tatsächlich zeigten gleich die ersten Minuten in Halbzeit zwei, dass unser Team das verstanden hatte und mehr tun wollte. Mehr Bewegung im Angriff, eine weiterhin starke Abwehr und ein überragender (!!!) Frank Jordan im Tor sorgten für eine 15:10 Führung. Besonders Björn Schulz gelangen in dieser Phase mit seinen wuchtigen Würfen wichtige Treffer. Nach der 16:11 Führung gab es dann allerdings einen kleinen Bruch im Spiel unserer Mannschaft. Vorne wollte nicht mehr all zu viel gelingen und hinten fehlte nun gelegentlich ein halber Schritt, um in die Zweikämpfe zu kommen. So schmolz die Führung auf 16:14 zusammen. Doch unsere Jungs bewiesen in der Folge mentale Stärke, spielten ruhig und einfach weiter und spätestens beim 18:14 war das Spiel zu unseren Gunsten entschieden. Einen letzten Treffer zum 18:15 gestattet unsere Mannschaft dem Gegner noch, dann war das Spiel beendet.

Eine hervorragende defensive Leistung in einem intensiven Abnutzungskampf, beschert unserer Mannschaft am Ende verdiente 2 Punkte. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen ist unser Team – dem eigenen Anspruch nach – standesgemäß in die Saison gestartet. Dabei hat man insbesondere mit diesem Sieg gegen Hiddestorf möglicherweise einen Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg bezwungen.

Das nächste Spiel bestreitet unser Team am kommenden Sonntag (18.09.) gegen HSC III um 15:15 Uhr in der Sporthalle des Kaiser-Wilh.-Ratsgymnasiums.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle noch an die zahlreichen Zuschauer, die uns über 60 Minuten großartig unterstützt haben!

SC Germania List – SV Eintracht Hiddestorf 18:15 (10:9)

Für Germania am Ball:

Blasius, Jordan, Burkhardt, Schulz (6), Wichmann (3), Rüth (4), Bunte, Rasche (2), Filmer, Lührig, Gerlach, Bleßmann (2), Tapken, Erdmann (1)

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 4 Damen-, 2 Herren- und 3 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

GÜNSTIG STARTEN

Wir bieten viele verschiedene Preismodelle an — von der ganzen Familie, bis zu Einzelmitgliedern.
Jeder wird hier fündig

Ab 11,-€

monatlich — für Schüler

Ab 12-€

monatlich — für Ermässigte

Ab 18,-€

monatlich — für Erwachensene
(Je nach Sportart)

Mehr erfahren

https://www.germania-list.de/blocks_content/der-verein/preise/ weiter

Unsere Sponsoren