Handball Herren: SC Germania List – SG Immensen/Lehrte-Ost 24:25


Bitteres letztes Heimspiel der Saison für die Erste Herren

Im letzten Heimspiel der Saison erwartete die 1. Herrenmannschaft von SC Germania List als Tabellenvierter den Tabellenfünften SG Immensen/Lehrte-Ost. Nachdem im Hinspiel der Gegner noch mit 18:15 besiegt werden konnte, wollten die Herren von Germania das letzte Heimspiel der Saison mit einem Sieg beenden und den wieder zahlreich erschienen Fans ein gutes Spiel liefern.
Dementsprechend motiviert ging die Mannschaft um die Trainer Eike Erdmann und Matthias Schulz in dieses Spiel. Dabei konnte aus einem vollem Kader von 14 Mann geschöpft werden, nachdem Christoph Rüth als 15ter Mann sich freiwillig bereit erklärte, dass Team als Zuschauer anzufeuern.

Die Germania startete das Spiel mit Marc-Daniel Blasius im Tor, Tim Behrmann, Björn Reinke, Jakob Wilts, Jonas Wilcke und Daniel Triest von links im Angriff und Jakob Böhmer am Kreis. Zwar wirkte die Mannschaft die ersten Minuten solide, jedoch ließ sie bereits nach kurzer Zeit in der Defensive die Konsequenz missen und sorgte auch durch unnötige Ballverluste dafür, dass der Gegner ins Spiel fand und sich nach 15 Minuten mit einfachen Toren auf 4:7 entfernen konnte.
Erst nach 16 Minuten wachte die Mannschaft auf und nutze eine zwei Minutenstrafe um, auch durch Hilfe von zwei Siebenmetern von Tim Behrmann, das Spiel auf 8:7 zu drehen. Leider gelang es der Mannschaft in den folgenden Minuten nicht, die Führung auszubauen, so dass Eike Erdmann sich nach 25 Minuten gezwungen sah, das erste Timeout beim Stand von 9:10 zu nutzen und so die Mannschaft nochmal aufzuputschen. Der Mannschaft gelang es jedoch nicht den Elan des Trainers mit ins Spiel zu übernehmen, so dass es zur Halbzeit 10:12 für den Gegner aus Immensen/Lehrte stand.

Nach einer emotionalen Halbzeitansprache von Eike Erdmann, in der dieser das Team aufforderte, dass im Training gelernte umzusetzen, ging das Spiel in der zweiten Halbzeit mit der gleichen Zusammensetzung wie zu Beginn der ersten Halbzeit weiter. Dabei gelang es der Mannschaft sich zur 45. Minute und 54. Minute mit jeweils drei Toren abzusetzen. Doch leider war das Glück der Germania Herrenmannschaft heute nicht hold. So wurden in den letzten vier Minuten des Spiels noch drei Siebenmeter verworfen, einer davon gar als letzte Aktion des Spiels. In der 58 Minute fing sich die Mannschaft zudem noch eine bittere zwei Minuten Strafe ein, so dass das Spiel in Unterzahl beendet werden musste und schließlich in der 59 Minute der Siegtreffer des Gegners zum 24:25 kassiert wurde.

Festzuhalten bleibt, dass die Mannschaft die gesteckten Ziele heute nicht erreichen konnte. Mit aufmunternden Worten schloss jedoch der Trainer Eike Erdmann gegenüber der Mannschaft von Germania List das Spiel, indem er Ihnen versicherte, dass er mit Ausnahme einiger weniger Abschnitte ein sehr gelungenes Spiel seiner Mannschaft sowohl Defensiv als auch Offensiv gesehen habe.
Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft die Saison durch einen Sieg auswärts gegen den zweiten der Klasse, TuS Bothfeld, am 24.03.2019 um 18:30 versöhnlich gestalten kann.

Für Germania List am Ball:
Marc-Daniel Blasius (TW), Tim Behrmann (8), Jan Beyer, Jakob Böhmer (1), Christian Bunte (2), Tim Fillmer (5), Uwe Fillmer (2), Thorsten Glückhardt, Steffen Kahrau, Björn Reinke (1), Robert Sauer, Daniel Triest (2), Jonas Wilcke (2), Jakob Wilts (3) – Trainer: Eike Erdmann, Matthias Schulz

Unsere Sponsoren