1. Damen Handball – keine Punkte in eigener Halle


Gute Phasen, schlechte Phasen – am Ende mussten wir am Samstag im Heimspiel gegen Empelde leider unnötige Punkte lassen.

Samstag trafen wir, in eigener Halle, zum zweiten Mal auf Empelde. Das hieß für uns, konzentriert in der Abwehr stehen und das Tempo in der Rückwärtsbewegung hoch halten, da Empelde viel Tempo nach vorne macht.
Wie es schon häufig der Fall war, brauchten wir unsere Zeit, um ins Spiel zu kommen. Dadurch fielen wir ein paar Tore zurück. Wir bekamen zu viele Schlagwürfe aus dem Rückraum, doch das hielt uns nicht auf. Die Abwehr stand nach sieben Minuten gut und wir konnten so einige Bälle sichern. Vorne war der Auftrag durchzuspielen und mit Druck Lücken zu erspielen. Dies gelang uns nur teilweise.
In die Halbzeit Pause gingen wir mit 12:14
für Empelde.
Ansage in der Halbzeit war, weiter geduldig durchspielen und Chancen erarbeiten. In der Abwehr weiterhin konzentriert zufassen und unterstützen.
Dennoch sind wir nicht gut in die zweite Halbzeit gestartet. Die Abwehr stand nicht und die Abschlüsse waren auch mehr daneben als drin. Dadurch konnte Empelde bis sieben Tore wegziehen. Zwischendurch konnten wir uns wieder rankämpfen, liefen aber bis zum Ende einem njcht mehr aufzuholenden Vorsprung hinterher.
Damit gewann Empelde 26:30 die Partie.
Jetzt heißt es Mund abwischen und weitermachen, denn im nächsten Heimspiel in zwei Wochen ist HSG Hannover West unser Gegner. Keine leichte Aufgabe, allerdings haben wir noch eine Rechnung offen…

Unsere Sponsoren