2.Damen gewinnt Aufholjagd


Am Sonnabend fand unser eigentliches Heimspiel gegen SG Ost Himstedt-Bettrum statt, aufgrund von Sanierungsarbeiten mussten wir jedoch von unserer heimischen Sahlkamp-Halle auf die nicht weit entfernte Sporthalle im Lister Kirchweg ausweichen. Der Hallenwechsel versprach gutes, da bereits die B- und C- Jugend dort einen Sieg davon tragen konnten (Glückwunsch!). Das wollten wir ihnen gleichtun. Auch […]

Am Sonnabend fand unser eigentliches Heimspiel gegen SG Ost Himstedt-Bettrum statt, aufgrund von Sanierungsarbeiten mussten wir jedoch von unserer heimischen Sahlkamp-Halle auf die nicht weit entfernte Sporthalle im Lister Kirchweg ausweichen.
Der Hallenwechsel versprach gutes, da bereits die B- und C- Jugend dort einen Sieg davon tragen konnten (Glückwunsch!). Das wollten wir ihnen gleichtun. Auch die improvisierte Tribüne, bestehend aus ein paar Bänken, war bis auf den letzten Zentimeter besetzt. Wir waren motiviert und froh, dass wir unseren anfangs unterbesetzten Kader mit Melina und Carina auffüllen konnten (vielen Dank ihr beiden!).

Pünktlich um 18:30 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Das erste Tor erfolgte durch die SG Ost Himstedt-Bettrum, woraufhin wir nachlegten. Bis zur 14. Minute waren wir gleichauf mit dem Gegner (6:6), verloren dann aber den Anschluss. Die Abwehr ließ nach und die Torerfolge ließen auf sich warten, sodass die SG Ost Himstedt-Bettrum sich mit vier Toren von uns absetzen konnte u.a. durch mehrere erfolgreiche Anspiele auf ihre Kreisläuferin. Wir gingen mit einem 9:13 in die Pause.

Nach einer deutlichen Ansage in der Kabine starteten wir entschlossen in die zweite Halbzeit, mit dem Ziel die Aufholjagd zu gewinnen. In den ersten Spielminuten wurde klar, auch unsere Gegner waren siegesdurstig. Es folgten Gelbe Karten und 7-Meter auf beiden Seiten. Durch mehr Bewegung in der Abwehr konnten wir jedoch mehrere Torgelegenheiten unserer Gegner verhindern und kamen so zu mehreren Ballgewinnen, die in erfolgreiche Tempogegenstöße verwandelt wurden. Nach zehn Minuten erlangten wir den Ausgleich (16:16). Dank Konzentration und ausgezeichneter Kondition übernahmen wir mit einem Drei-Tore-Vorsprung die Führung. SG Himstedt-Bettrum konnte mit ihrem Punktestand nicht nachziehen, dies ermöglichte uns den Vorsprung weiter auszubauen. Schließlich endete das Spiel 24:19 und jeder konnte sich in die Torschützenliste eintragen.

Am Sonntag, den 05. November um 14 Uhr sind wir beim Hannoverschen SC zu Gast und hoffen, auch dort auf tatkräftige Unterstützung unserer Zuschauer.

Es spielten: Ulle (6), Jenni (4), Vänni (5), Kathi (2), Matea (3), Melina (1), Carina (3), Kati und Vivi im Tor

Unsere Sponsoren