3. Damen Handball Sehnde gegen Germania List 7:21


Kurz vor dem Spiel morgen, der Spielbericht für letzte Woche! Kurz wir haben gewonnen, aber nicht gut gespielt – klar wir waren reduziert, gerade im Rückraum fehlten einige, und klar, es war ein Sonntag Mittag Spiel – wer kann sich da schon ordentlich bewegen-  aber das ist nicht das Argument. Wir kamen irgendwie nie so richtig […]

Kurz vor dem Spiel morgen, der Spielbericht für letzte Woche! Kurz wir haben gewonnen, aber nicht gut gespielt – klar wir waren reduziert, gerade im Rückraum fehlten einige, und klar, es war ein Sonntag Mittag Spiel – wer kann sich da schon ordentlich bewegen-  aber das ist nicht das Argument. Wir kamen irgendwie nie so richtig in Schwung, nur selten gelangen gute Angriffskombinationen und ein schnelles Umschaltspiel, aber die Momente zeigten, dass wir es können. Die nehme ich jetzt mal (auch wenn sie selten waren und das Spiel sehr geprägt war von technischen Fehlern und ich froh war, dass nicht zu viele Zuschauer den Weg nach Sehnde gefunden haben). Also: wir können es: schnell aus der Abwehr in den Angriff umschalten, mit wenigen Pässen das Feld überwinden und vorne gelungen abschließen! Auch im gebundenen Spiel spielen wir schöne Angriffe aus einer Stoßbewegung und schließen nach einem schönen Spielzug ab! Wenn ihr das sehen möchtet, unser nächstes Spiel ist ein Heimspiel gegen den HSC und das ist ein Spitzenspiel (Erster gegen Dritter), das genau dieses Spielvermögen von uns herausfordern wird! Los gehts am Sonntag (Nikolausi, das lohnt sich auch für die Tribüne) um  14.15h – wir freuen uns auf Euch!

Es spielten: Inga, Andrea, Susi, Ulli (4), Amore (6), Susann (5), Pam (3/2), Karen (aber nur als Banksitzer, wegen Nase), Annette (2), Tina (1), Andrea, Claudia, Kathrin

Wie toll unser mannschaftsübergeordnete Zusammenhalt im Verein ist, zeigt übrigens nicht nur das Pokalspiel, sondern auch daran, dass immer wieder Spieler aushelfen, wenn mal Not an der Frau ist! Vielen Dank diesmal an Claudi, die vielleicht morgen auch dabei ist 🙂 Aber genau das macht doch einen Vereinssport aus, die Hilfen und die Zusammengehörigkeit, ich finde das kann man gerade in der Weihnachtszeit durchaus mal schreiben! Diese Aushilfen sind bei uns gerade nötig, da wir ganz viele Verletzte und Angeschlagene haben, auch in dem Sehnde-Spiel hat sich leider Amore in der letzten Sekunde verletzt! Allen Verletzten gute Besserung und schnelle Blitzheilung! Andrea Finger muss da als Ärztin in der Not vielfach Hilfen leisten, aber vielleicht findet sie ja ein Rezept, wie man schnell wieder fit wird – was für ein schöner Forschungsauftrag!

Unsere Sponsoren