2. Damen vs. Sportfreunde Söhre 26:30


Erst die Arbeit, dann das Vergnügen…

Zum Sonntagsbraten ging es am vergangenen Wochenende nicht zu Mutti, sondern zum Heimspiel gegen die Sportfreunde Söhre.

Das Hinspiel haben wir leider knapp mit einem Tor gegen den Tabellenerste verloren und das wollten wir nicht auf uns sitzen lassen. Das Ziel war also wieder eine genauso gute Vorstellung abzuliefern und uns diesmal mit einem Sieg zu belohnen.

Das Aufwärmen verlief konzentriert und alle waren hochmotiviert; vergessen das vergangene Desaster gegen Bothfeld! Wir waren voll da und wollten unbedingt ein gutes Spiel liefern.

Nach Anpfiff ging es gleich munter los und die Gäste aus Söhre erhielten ihren ersten 7m und gingen nach knapp 2 Minuten mit 0:1 in Führung. Im Minutentakt vielen die Tore auf beiden Seiten – es war ein Kopf an Kopf rennen und keine Mannschaft konnte sich richtig absetzen. Zum Ende hin gelang es Söhre sich mit 6 Toren abzusetzen aber wir gaben nicht auf und kämpften uns zur Halbzeit wieder auf drei Tore ran. So stand es zur Pause nur 10:13 für die Sportfreunde.

Holger und Wolfgang stellten uns in der Halbzeit neu ein und wir starteten gleich mit einem Brett von Vänni aus dem Rückraum. Wir waren also dran…

Aaaaaaber wie es manchmal so ist hatten wir dann wieder unsere fünf Minuten und Söhre konnte sich in der 44. Minute auf 14:21 absetzen. Doch wir hörten nicht auf und glaubten an uns; versuchten eine neue Variante mit zwei Kreisläufern und waren erfolgreich! Tor um Tor holten wir auf aber leider fehlten uns am Ende ein paar Minuten. Das Spiel ging leider mit 26:30 verloren.

Doch es gab noch ein Happy End – nach einer Stärkung mit Pizza und dem Spiel der Dritten (Glückwunsch zum Sieg!!) machten wir uns auf um „Die Schöne und das Biest“ zu schauen. Mit unmengen an Popcorn, Eis und Fanta konnten wir den Tag entspannt in der letzten Reihe im Saal ausklingen lassen – trotz Niederlage gehören wir noch zu den coolen Kids…

Tore: Kati und Vivi im Tor, Nina (1), Ulle (3), Leo, Jenny (9), Michi (1), Nora, Lena (2), Vänni (2), Kathi (4), Matze (2), Lilli, Henny (2)

 

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 4 Damen-, 2 Herren- und 3 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

GÜNSTIG STARTEN

Wir bieten viele verschiedene Preismodelle an — von der ganzen Familie, bis zu Einzelmitgliedern.
Jeder wird hier fündig

Ab 11,-€

monatlich — für Schüler

Ab 12-€

monatlich — für Ermässigte

Ab 18,-€

monatlich — für Erwachensene
(Je nach Sportart)

Mehr erfahren

https://www.germania-list.de/blocks_content/der-verein/preise/ weiter

Unsere Sponsoren