Handball Alte Herren: Germania List – TuS Bothfeld 32:27


Verdienter Sieg der Alten Herren gegen den Tabellenzweiten TuS Bothfeld

Am vergangenen Samstag stand das vorletzte Punktspiel der „Oldies“ von Germania List zu Hause in der Sahlkamparena gegen den TuS Bothfeld an. Der Gegner und aktuelle Tabellenzweite aus Bothfeld hatte am Spieltag zuvor den Tabellenführer Lehrter SV bezwungen. Während der Lehrter SV mit seinen Punktspielen schon durch war, hatten die Bothfelder die Chance mit drei Siegen punktemäßig mit dem Tabellenersten noch gleich zu ziehen und sich evtl. sogar die Meisterschaft zu sichern. Aber auch die Germanen gingen voll motiviert in das Spiel, denn die Oldies aus der List wollten sich unbedingt für die hohe Niederlage aus dem Hinspiel (17:27) rtevanchieren.

Und die Alten Herren von Germania List starteten sehr stark in das Spiel. Nach knapp drei Minuten stand es 3:0 für den Gastgeber und der Drei-Tore-Vorsprung hatte auch in den Folgeminuten Bestand. Die Lister trugen konzentriert ihre Angriffe vor und standen sehr kompakt in der Abwehr. Insbesondere der aus dem Hinspiel so erfolgreiche Kreisläufer des Gegners, kam im ersten Abschnitt des Spiels gar nicht zum Torerfolg. Der Gästetrainer war mit dem Spiel seiner Mannschaft überhaupt nicht zufrieden und nahm schon nach 12 Minuten beim Stand von 8:5 für die Germanen entnervt eine Auszeit.

Die Bothfelder stellten ihre Abwehr um und deckten in der Folgezeit die Außenspieler der Lister Mannschaft offensiv ab. Die Oldies aus der List kamen anfangs mit dieser Umstellung nicht so gut klar und man verlor im Angriffsspiel ein wenig die Linie, während der Gegner effektiv seine Torchancen zu nutzten wusste. In der 24. Minute gingen die Bothfelder zum ersten Mal mit 11:12 in Führung. Aber die Germanen hielten sofort dagegen und erzielten drei Tore in Folge. Zur Halbzeit ging es mit einem 14:13 für die Lister Mannschaft in die Kabinen. Trainer Matze Schulz war mit dem bisherigen Auftritt seiner Mannschaft sehr zufrieden und forderte seine Spieler auf, weiterhin so konzentriert zu Werke zu gehen.

Und die Mannschaft setzte auch im zweiten Abschnitt die Vorgaben des Trainers optimal um. In der 40. Minute hatten die Lister sich einen Fünf-Tore-Vorsprung erarbeitet (22:17). Insbesondere über die schnell vorgetragenen Tempogegenstöße konnten die Germanen ihre Tore erzielen. Auch die erneute Auszeit des Gästetrainers half an dieser Stelle nichts mehr. Die Oldies aus der List hatten das Spiel jetzt voll im Griff und behielten bis zum Schluss diesen Vorsprung. Nach 60 Minuten siegte die Lister Mannschaft gegen am Ende frustrierte Bothfelder hochverdient mit 32:27. Mit diesem Sieg ist den Germanen der 3.Tabellenplatz in der Regionsliga Alte Herren nicht mehr zu nehmen und man kann entspannt dem abschließenden Punktspiel am 21.04.18 auswärts beim TSV Dollbergen entgegensehen.

Für Germania List Alte Herren am Ball:

Jordan (TW), Swora (7), Fillmer U. (7), Ehrenbruch, Behrmann (5), Lehrling (4), Kahrau (2), Niedung, Bunte (3), Rasche (2), Brandt J. (2), Trainer: Matze Schulz

Unsere Sponsoren