Handball Alte Herren HSG Langenhagen IV – SCG 16:21


Am späten Samstagabend (29.11.2015) musste die Mannschaft der Alten Herren beim Gegner HSG Langenhagen IV antreten. Die Lister konnten in voller Besetzung und mit einigen Spielern aus der 1. Mannschaft das Spiel bestreiten. In den Reihen des Gegners waren einige Spieler lt. Spielberichtsbogen schon „very“ old und so ging man vor dem Spiel von einer […]

Am späten Samstagabend (29.11.2015) musste die Mannschaft der Alten Herren beim Gegner HSG Langenhagen IV antreten. Die Lister konnten in voller Besetzung und mit einigen Spielern aus der 1. Mannschaft das Spiel bestreiten. In den Reihen des Gegners waren einige Spieler lt. Spielberichtsbogen schon „very“ old und so ging man vor dem Spiel von einer lockeren Angelegenheit aus.

Aber das Spiel entwickelte sich zu Beginn der ersten Halbzeit eher in eine andere Richtung. Die Männer aus Langenhangen spielten ihre Angriffe sehr lange aus, bevor überhaupt ein Abschluss probiert wurde. Zeitspiel wurde vom Schiedsrichter unverständlicherweise nicht gepfiffen. Meistens waren die Würfe der Oldies aus Langenhagen aber eine sichere Beute unseres Torwarts Andreas Brandt, der in der ersten Halbzeit eingesetzt wurde. Auf der anderen Seite wurden die Angriffe von Germania List unkonzentriert gespielt und zu hektisch abgeschlossen. So stand es nach knapp acht Minuten immer noch 1:1.

Das wurde im Laufe der ersten Halbzeit auch nicht viel besser. Der Gegner ging sogar 3:2 in Führung, so dass erste Unmutsäußerungen des Trainer Matze Schulz vom Spielfeldrand zu hören waren. Er danach spielten die Alten Herren von Germania etwas besser und konnten bis zur Halbzeitpause eine 13:6 Führung herausspielen.

Wer jetzt dachte, dass die zweite Halbzeit locker herunter gespielt und die Führung ausgebaut würde, sah sich getäuscht. Wieder spielte Germania zu unkonzentriert im Angriff und hielt auch in der Abwehr nicht konsequent dagegen. So konnte der Gegner aus Langenhagen immer wieder die Abwehr von Germania ausspielen und unseren Torwart Franky Jordan, der in der zweiten Halbzeit eingesetzt wurde, überwinden. Die Langenhagener konnten Mitte der zweiten Halbzeit sogar den Torabstand auf vier Toren auf den Zwischenstand von 13:17 verkürzen.

Den Oldies aus Langenhagen fehlten am Ende aber die Mittel, um das Spiel noch spannend zu gestalten und den Sieg der Lister Mannschaft zu gefährden . Am Ende gewannen die Alten Herren von Germania List das Spiel mit 21:16. Das Ergebnis hätte bei der vollen Besetzung der Mannschaft aber weitaus höher ausfallen müssen, wenn man entsprechend engagiert und konzentriert gespielt hätte. Der Trainer Matze Schulz war daher aufgrund des eher lustlosen Auftritte der Lister Herren am nach Spielschluss entsprechend bedient.

Für Germania am Spiel:
A.Brandt (1.H), Jordan (2.HZ), D.Brandt (1), Rüth (2), Erdmann (4), Kahrau, Bunte (2), Droste (2), Swora (7), Niedung, Hohmann (1), Sundhaupt (2), Messerschmidt, Müller

Unsere Sponsoren