Handball Alte Herren: RSV Seelze – SC Germania List 19:18


Wieder kein Sieg der Alten Herren gegen den RSV Seelze

Es gibt scheinbar Mannschaften gegen die man irgendwie einfach nicht gewinnen kann. Mitte Dezember beim Hinspiel am Sahlkamp war das schon so. Beide Mannschaften waren gleichwertig, das Spiel ausgeglichen, aber am Ende gewann, auch aufgrund vergebener Torchancen und Siebenmeter der Germanen, die Mannschaft aus Seelze. Und beim Rückspiel am vergangenen Sonntag in Seelze war es leider genauso. Wieder stand die Mannschaft der Alten Herren von Germania List am Ende mit leeren Händen da und verlor mit einem Tor (18:19) Unterschied das Spiel. Eigentlich könnte man an dieser Stelle den Spielbericht vom Hinspiel einfügen, so identisch war der Spielverlauf, aber das machen wir natürlich nicht.

Eigentlich waren die Voraussetzungen vor dem Spiel gegen den Tabellenachbarn aus Seelze schon optimal. Die Germanen waren das Spiel mit einer starken Besetzung und voller Bank angetreten. Fast jede Position war doppelt besetzt, nur Uwe Fillmer fiel kurzfristig aus. Trainer Eike Erdmann hatte somit genügend Spielerpotential zur Verfügung, damit die taktischen Varianten und Spielzüge, die man bei den wöchentlich Übungseinheiten zuvor trainiert hatte, auch entsprechend umgesetzt werden konnten. Mit Franky Jordan im Tor, Christoph Rüth, Tim Behrmann, Patrick „Eppi“ Swora, Thade Bleßmann und Steffen Kahrau von links nach rechts und Johannes Rinne am Kreis, ging es in die Partie. Aber die Lister Spieler taten sich zu Beginn der erste Halbzeit sehr schwer, überhaupt ins Spiel zu kommen. Der Gegner aus Seelze ging 2:0 in Führung, während die Offensive der Germanen kaum sichtbar war. Erst nach acht Minuten konnte die Lister Mannschaft durch Eppi Swora ihr erstes Tor erzielen. Aber auch die Seelzer Truppe brannte im ersten Durchgang kein Offensivfeuerwerk ab. Die Partie gestaltete sich sehr ausgeglichen und so stand es nach 15 Minuten 4:4 und 7:7 zur Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang kam es leider so, wie es schon im Hinspiel passierte. Die Lister Mannschaft vergab in der Offensive zu viele gute Tormöglichkeiten. Immer wieder parierte der starke Gästetorhüter die Würfe der Germanen. Alleine vier Siebenmeter in Folge !!! (dazu noch einer in der ersten Hälfte) mit jeweils unterschiedlichen Schützen wurden durch die Alten Herren aus der List verworfen. Und so konnte sich die Heimmannschaft aus Seelze gar nicht dagegen wehren, in der 45. Minute erstmalig mit drei Toren in Führung zu gehen (13:10). Auch die Auszeit zu diesem Zeitpunkt durch Trainer Eike Erdmann brachte keine Verbesserung. Die Lister Spieler stand zwar stabil in der Abwehr, aber den Abstand konnte man bis 5 Minuten vor dem Spielende nicht verkürzen (16:13). Als dann in der 58. Minute doch noch der Anschlusstreffer zum 17:16 erzielt wurde und man die letzten zwei Minuten auch noch in Überzahl spielte, kam noch einmal kurz Hoffnung bei der Lister Mannschaft auf, das Spiel doch noch zu drehen. Aber auch diese gute Möglichkeit ließen die Germanen liegen, kassierten sogar selber zwei Tore und am Ende stand die unnötige Niederlage fest.

Am kommenden Sonntag (5.5.) steht dann das letzte Punktspiel der Saison auf dem Spielplan. In der Sahlkamparena gegen die Mannschaft von Vinnhorst 2 geht es dann darum, die Saison mit einem Sieg vor heimischen Publikum abzuschließen.

Für Germania List Alte Herren am Ball:
Frank Jordan (TW), Gunnar Lehrling (1), Thomas Eike (1), Thade Bleßmann, Patrick Swora (6), Tim Behrmann (4), Stefan Müller-Rother, Christoph Rüth (1), Steffen Kahrau (1), Thomas Niedung, Christian Bunte (3), Johannes Rinne (1), Justus Brandt, Trainer: Eike Erdmann

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 4 Damen-, 2 Herren- und 3 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

GÜNSTIG STARTEN

Wir bieten viele verschiedene Preismodelle an — von der ganzen Familie, bis zu Einzelmitgliedern.
Jeder wird hier fündig

Ab 11,-€

monatlich — für Schüler

Ab 12-€

monatlich — für Ermässigte

Ab 18,-€

monatlich — für Erwachensene
(Je nach Sportart)

Mehr erfahren

https://www.germania-list.de/blocks_content/der-verein/preise/ weiter

Unsere Sponsoren