Handball Herren HSG Langenhagen II – SC Germania List 33:30


Die Erste verliert nach hartem Kampf gegen Langenhagen

Am letzten Samstag musste die Erste Herren von Germania List beim Tabellenzweiten HSG Langenhagen 2 antreten. Für beide Mannschaften war es das letzte Punktspiel vor der Weihnachtspause und jeder wollte das Handballjahr 2017 natürlich erfolgreich abschließen. Die Mannschaften aus Langenhagen mit dem Ziel, unbedingt am Tabellenführer aus Hainholz dranzubleiben . Aber auch die Germanen verfolgten ihr eigenes Ziel und wollten hier unbedingt erfolgreich sein und sich für die „Klatsche“ vom Hinspiel (16:32) revanchieren. Trainer Volker Belde hatte also keine Probleme damit, die Mannschaft vor Spielbeginn entsprechend zu motivieren. Und bei einer vollen Reservebank konnten er bei den Spielern entsprechend aus dem Vollen schöpfen.

Was folgte war ein von beiden Mannschaften sehr intensiv und bis zum Ende mit vollem Einsatz geführtes Spiel. Es wurde von Beginn an mit hohem Tempo gespielt und entsprechend schnell fielen die Tore auf beiden Seiten. Gefühlt jeder Angriff führte zum Torerfolg ohne das die Abwehr beider Mannschaften das großartig verhindern konnte. Es war bis zur Mitte der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel und so stand es nach 15 Minuten 8:8. Aber dann schafften es die Germanen aus der List sich leicht abzusetzen und konnten sich beim Stand von 10:14 und 13:17 einen 4-Tore-Vorsprung erarbeiten. Langenhagen konnte zwar den Rückstand noch einmal auf zwei Tore verkürzen, aber mit dem Halbzeitpfiff konnten die Lister per Siebenmeter die 16:19-Führung erzielen.

Der Trainer war in der Halbzeitansprache entsprechend zufrieden mit der gezeigten Leistung und forderte die Spieler auf, weiter so konzentriert zu spielen. Denn eins war klar: Der Gegner aus Langenhagen würde alles dran setzen das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen. Dementsprechend hoch motiviert kam die Heimmannschaft auch aus der Kabine. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte spielte sie ihre ganze Routine aus und konnte insbesondere immer wieder über den Kreispieler und die beiden Außen ihre Tore erzielen. Die Langenhagener spielte solange mit Druck auf die Abwehr der Germanen, bis ein Spieler frei war, der dann frei zum Wurf und Torerfolgt kam. Aber auch die Germanen hielten weiterhin mit vollen Einsatz dagegen. Zwar konnte Langenhagen in der 38. Minute mit 22:21 in Führung gehen, aber die Handballherren aus der List hielten weiterhin dagegen.

Dann aber folgten fünf Zeitstrafen für die Germanen, die aus Sicht der Lister nicht immer nachvollziehbar waren. Auch die lautstarken Proteste der mitgereisten Fans konnten die teilweise fraglichen Schiedsrichterentscheidungen nicht verhindern. Das hatte zur Folge, das die Erste Herren gefühlt bis zum Schluss in Unterzahl spielte. Der Gegner aus Langenhangen nutzte dies natürlich gnadenlos aus und ging fünf Minuten vor Schluss mit 33:28 in Führung. Zwar konnte man noch zum Endstand von 33:30 für Langenhagen verkürzen, aber die Niederlage ließ sich in den Schlussminuten nicht mehr verhindern.

Auch wenn man am Schluss verloren hatte, waren alle (Trainer, Spieler und Fans) mit der gezeigten Leistung der Lister Mannschaft sehr zufrieden. Die Spieler hatten alles gegeben und insbesondere das Angriffspiel war voll überzeugend gewesen. Hier hatten Thade Bleßmann (10 Tore) und Tim Fillmer (7 Tore) maßgeblichen Anteil an der erzielten Toranzahl. Aber dieses kräftezehrende Spiel forderte auch seinen Tribut. Schon kurz nach seiner Einwechselung in der ersten Hälfte, musste Patrick „Eppi“ Swora nach einer harten Landung auf dem Kopf, verletzt raus. Wie sich im Nachgang herausstellte, erlitt er dabei eine Gehirnerschütterung und Prellungen im Nackenbereich (gute Besserung an dieser Stelle).

Im neuen Jahr geht es dann am 14.01.2018 weiter, wenn die Erste Herren bei ihrem Heimspiel um 16 Uhr gegen den Sechsten und Tabellennachbarn RSV Seelze antreten muss. Bis dahin bleibt hoffentlich genügend Zeit alle Verletzungen und Blessuren auszukurieren.

An dieser Stelle auch noch einmal ein großes Dankeschön an unsere Fans, die uns dieses Jahr so toll unterstützt haben und das hoffentlich auch im neuen Jahr weiter so tun werden. Wir wünschen Euch allen schöne Feiertage und einen gesunden Start in das Jahr 2018.

Für die Erste von Germania am Ball:
Niliies (TW), Swora, Fillmer U., Bleßmann (10), Reinke (4), Rüth (3), Böhmer, Bunte (1), Triest (1), Othmer (2), Gerlach (2), Fillmer, T. (7), Rasche , Kahrau, Trainer: Volker Belde

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 4 Damen-, 2 Herren- und 3 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

GÜNSTIG STARTEN

Wir bieten viele verschiedene Preismodelle an — von der ganzen Familie, bis zu Einzelmitgliedern.
Jeder wird hier fündig

Ab 11,-€

monatlich — für Schüler

Ab 12-€

monatlich — für Ermässigte

Ab 18,-€

monatlich — für Erwachensene
(Je nach Sportart)

Mehr erfahren

https://www.germania-list.de/blocks_content/der-verein/preise/ weiter

Unsere Sponsoren