Handball Herren TSV Anderten IV – SCG 19:27


Erste Herren siegt beim „Familien-Duell“ In der Sporthalle Anderten stand die Partie zwischen dem TSV und der Germania an. Die Gäste aus der Landeshauptstadt, weiterhin geplagt von Verletzungssorgen, wollte den dritten Tabellenplatz weiter festigen und sich mit einem Sieg in die Osterpause verabschieden. Das Spiel am Eisteichweg entwickelte sich zu Beginn jedoch überhaupt nicht nach […]

Erste Herren siegt beim „Familien-Duell“

In der Sporthalle Anderten stand die Partie zwischen dem TSV und der Germania an.

Die Gäste aus der Landeshauptstadt, weiterhin geplagt von Verletzungssorgen, wollte den dritten Tabellenplatz weiter festigen und sich mit einem Sieg in die Osterpause verabschieden.

Das Spiel am Eisteichweg entwickelte sich zu Beginn jedoch überhaupt nicht nach dem Geschmack von Coach Matze Schulz (Germania List). Anderten fand von Beginn an gut ins Spiel und setzte seine Rückraumschützen, allen voran Tim Fillmer, immer wieder gekonnt in Szene.

Die Gäste aus der Liste hatten kaum Zugriff zum Spiel und taten sich mit der „Patte“ äußerst schwer.

Immer wieder waren es ungenaue Abspiele und auch verunglückte Würfe die einem im Angriff die Stirn runzeln ließen. So kam es zu den Zwischenständen von 4:0 & 6:1 für die Hausherren.

Nach knapp 15 Minuten Spielzeit schien man sich nun endlich auf den Ball und seine Gegebenheiten eingestellt zu haben, wodurch man den Rückstand kontinuierlich verringern konnte.

Über 6:2 und 6:5 konnte man nun erstmalig zum 7:7 ausgleichen.

Leider verletzte sich Tim Fillmer, der Jüngere des Familien-Duells, Mitte der ersten Halbzeit am Knie, was auch zu einem kleinen Bruch im Anderter Spiel führte.

Zur Pause hieß es nun völlig verdient 12:12.

Die zweite Halbzeit begann zunächst so, wie die erste beendet wurde. Ein ausgeglichenes Spiel bot sich den zahlreichen Zuschauern, in der mit fortlaufender Spielzeit jedoch die Lister ein wenig die Oberhand zu bekommen schienen. Die Germanen führten beim Stand von 13:16 erstmalig mit drei Toren Differenz.

Das hohe Spieltempo der ersten Halbzeit machte sich nun bei beiden Mannschaften ein wenig bemerkbar, sodass man nicht mehr jeden Angriff mit einer ersten oder zweiten Welle abschließen wollte. Fünf Tore in folge waren es, die am Sieger des Spiels nun keinen Zweifel mehr aufkommen lassen wollten – 16:23 (52. Minute).

Gehörte Tim Fillmer (TSV Anderten) die Aufmerksamkeit im ersten Durchgang, so war es Uwe Fillmer im zweiten Durchgang, der sich immer wieder mit Einzelaktionen in Szene setzen konnte.

Am Ende wurde der Sieg verteidigt und souverän mit an die Leine genommen – 19:27 nach 60 absolvierten Minuten.

Germania List verabschiedet sich nun in die wohlverdiente „Osterpause“ und freut sich auf das nächste Highlight nach Ostern:

Sonntag 10.04.16 18:30 Uhr Germania List vs. VfV 1887 Hainholz (26:0 Punkte)

Für Germania am Ball:

Gott, Jordan – U. Fillmer (6), Behrmann (6), Swora (7), Kahrau, Holze, Nentwig (1), Rasche (2), Bublies (3), Rüth (2)

TSV Anderten:

Tickau – Günther, Reinert (3), Spohr (4), Taubert (3), Vergin (1), Weidemann, Zelmer, Koch, T. Fillmer (8), Thiel

Unsere Sponsoren