Heimspiel: 2. Damen – TuS Bothfeld


Am Samstagabend (also quasi zur Prime Time) hatten wir die 1. Damen vom TuS Bothfeld bei uns im Sahlkamp zu Gast, es hieß also Derbytime! Das Ziel war klar: nach mehreren verlegten Spielen wollten wir mal wieder Spaß am Handball haben und vor allem den Tabellenführer aus Bothfeld ein wenig ärgern. Mit voller Bank, auch […]

Am Samstagabend (also quasi zur Prime Time) hatten wir die 1. Damen vom TuS Bothfeld bei uns im Sahlkamp zu Gast, es hieß also Derbytime!

Das Ziel war klar: nach mehreren verlegten Spielen wollten wir mal wieder Spaß am Handball haben und vor allem den Tabellenführer aus Bothfeld ein wenig ärgern.

Mit voller Bank, auch dank großartiger Unterstützung unserer drei Aushilfen aus der 3. Damen von Andrea, Nicole & Vivian, und tatkräftiger Unterstützung auf der Tribüne sind wir gut ins Spiel gestartet und gingen zunächst mit 2:0 in Führung. Von da an war es ein Kopf-an-Kopf rennen: mal lagen wir vorne, dann wieder unsere Gäste, aber niemand konnte sich wirklich absetzen. So gingen wir mit einem knappen Rückstand von 11:12 in die Halbzeit.

Wie schon zu Beginn sind wir auch gut in die 2. Halbzeit gestartet. Hinten war die Ansage weiterhin Beton anzurühren und die Bothfelder nicht vom Kreis aus werfen zu lassen. Vorne hieß es mit Tempo und Bewegung in die Lücken zu laufen und uns klare Torchancen zu erspielen. Gesagt getan und so gingen wir in der 40. Minute zum ersten Mal mit 3 Toren in Führung, welche wir jedoch nicht lange halten konnten. Die letzten 20 Minuten gingen weiter wie das Spiel begonnen hat – weder wir noch unsere Gäste konnten sich mit mehr als einem Tor absetzen, sodass es bis zum Ende hart umkämpft und spannend blieb. Leider mussten wir uns am Ende mit 25:26 geschlagen geben. Nichtsdestotrotz gehen wir gestärkt und motiviert aus diesem Spiel und freuen uns aufs nächste Derby gegen des Hannoverschen SC III am 20.03.

Wir bedanken uns bei den Damen von Bothfeld für das faire und spannende Spiel und besonders für eure Unterstützung bei der Spendenaktion für Menschen in der Ukraine, welche von unseren 1. Damen kurzfristig ins Leben gerufen wurde.

Unsere Sponsoren