Rugby 1. Herren BRC – SCG 20:35


Germanen schlagen Tabellenführer

Am Samstag den 13. Oktober waren unsere Germania-Herren zu Gast an der Jungfernheide, wo sie der Berliner RC erwartete.

Eben dieser hatte sich vor zwei Wochen noch mit einem Sieg gegen Hannover 78 eindrucksvoll an die Spitze der Tabelle gewuchtet.

Dementsprechend groß war der Respekt der Germanen vor diesem Spiel, zumal die Heimniederlage der Vorsaison auch noch ein wenig schmerzte.

Was die Brisanz dieses Spiels nun auf die Spitze trieb, war die Tatsache, dass mit Danny Stephens der vorherige BRC-Coach bei Germania an der Linie stand.

Durch diesen Umstand war Danny umso besser in der Lage, sein neues Team taktisch genau auf den Gegner einzustellen.

Das sollte sich von Anfang an bezahlt machen.

Unsere Jungs starteten wie schon gegen Leipzig mit schnörkellosem Phasenspiel und viel Ruhe. So ergaben sich schnell zwei kickbare Straftritte, die Daniel Koch zum 6:0 verwandelte.

Die Hauptstädter zeigten sich davon unbeeindruckt und konnten wenig später mit einem starken Durchbruch, sowie Offload zum 6:7 unter die Stangen laufen.

Den Rest der ersten Halbzeit dieses munteren Spiels neutralisierten sich die beiden Teams und konnten lediglich Kickpunkte auf das Scoreboard bringen, sodass die Germania mit einer 12:10 Führung in die Halbzeitpause gehen durfte.

An den Standardsituationen lief es bis dato erstaunlich gut und auch im offenen Spiel ließ man sich von den physischen Berlinern nicht einschüchtern. Besonders Innendreiviertel Henrik Meyer konnte seinen Gegnern immer wieder körperlich die Grenzen aufzeigen, offensiv wie defensiv.

Leider holte sich Maurice Riege, der bisher eine starke Partie gespielt hatte, kurz vor Ende der ersten vierzig Minuten noch eine Platzwunde am Kopf ab und musste anschließend im Krankenhaus genäht werden.

Anfang der zweiten Halbzeit war erstmal der BRC wieder am Drücker, konnte jedoch aufgrund bitterer Handling Fehler lediglich 3 Punkte aus dieser Phase mitnehmen.

Jetzt kam die Germania langsam wieder ins Rollen. Durch einen starken Konter aus der eigenen 22 über Moritz Clasen und Tino Dietz konnten die Germanen den Ball bis weit in die gegnerische Hälfte tragen. Ein paar schnelle Phasen und das gute Auge von Daniel Koch führten dazu, dass Felix Hufnagel nach einem schönen Lauf ins Malfeld eintauchen konnte. 19:13.

Doch was dann passierte, kam einem Albtraum gleich.

Erst bekam der gerade eingewechselte Martin Gerlach eine gelbe Karte für ein taktisches Foul im Ruck am eigenen 22.

Keine Minute später war es Kapitän Stefan Mau, der direkt vor dem eigenen Malfeld den gelben Karton zu sehen bekam.

Es war nun ganz klar, dass die nächsten zehn Minuten mit zwei Mann Unterzahl nun die wichtigsten des ganzen Tages werden würden.

Mit vereinten Kräften und ein wenig Glück schafften die Germanen es irgendwie vom eigenen Malfeld weg.

Erneut kosteten unglückliche (Handling-)Fehler den BRC einige Punkte. Trotzdem schafften die Berliner es schließlich ins Malfeld. 19:20.

Noch in Unterzahl schaffte es der SCG mit einem Straftritt erneut 22:20 in Führung zu gehen. Als dann ein Berliner wegen eines späten Tackles für zehn Minuten raus musste und die Germanen kurze Zeit später vollzählig waren, war klar, dass die Berliner zu wenig aus ihrer Überzahl gemacht hatten.

Mit moralischer Überlegenheit fegten unsere Jungs über den Platz und kamen erneut zu 3 Punkten vom Kicking Tee. Kurz danach war es Moritz Clasen der nach schönem Überzahlspiel außen zum Versuch ablegen konnte.

Nur ein paar Minuten später fand Niklas Koch das nächste Loch in der müde werdenden Verteidigung und schaffte es auch noch bis unter das Goal.

35:20.

Mit der letzten Aktion schrammten unsere Germanen haarscharf am Bonuspunkt(für vier gelegte Versuche) vorbei.

Nichtsdestotrotz war der Tabellenführer geschlagen und die Stimmung dementsprechend ausgelassen.

Coach Stephens war voll des Lobes für seine Mannschaft, insbesondere die Umsetzung der taktischen Vorgaben.

Letzten Endes machten an diesem Tag nämlich mentale Coolness und Taktik, besonders auf den Spielmacherpositionen, den Unterschied zwischen diesen beiden Mannschaften.

Das ist sehr erfreulich, da der Mangel dieser beiden Attribute unsere Germanen in den letzten Jahren einige wichtige und knappe Spiele gekostet hat.

Nun steht dem von allen Seiten mit Spannung erwarteten Derby am kommenden Samstag gegen 78 nichts mehr im Wege!

Dieses Rugby Spektakel dürfte dann darüber entscheiden, wer auf dem ersten Platz der Bundesliga Nord/Ost überwintern darf.

Formation gegen BRC:

1.Michael Wilckens

2.Jamie Kaiser

3.Felix Hartmann

4.Stefan Mau (C)

5.Fabian Hagedorn

6.Carsten Hartwig

7.Felix Hufnagel

8.Nico Windemuth

9.Niklas Koch

10.Daniel Koch

11.Maurice Riege

12.Ruben Pollakowski

13.Henrik Meyer

14.Johannes Lucas

15.Moritz Clasen

16.Leon Faust

17.Hauke Kock

18.Paavo Materna

19.Felix Struckmann

20.Fabian Tacke

21.Tino Dietz

22.Martin Gerlach

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 4 Damen-, 2 Herren- und 3 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

GÜNSTIG STARTEN

Wir bieten viele verschiedene Preismodelle an — von der ganzen Familie, bis zu Einzelmitgliedern.
Jeder wird hier fündig

Ab 11,-€

monatlich — für Schüler

Ab 12-€

monatlich — für Ermässigte

Ab 18,-€

monatlich — für Erwachensene
(Je nach Sportart)

Mehr erfahren

https://www.germania-list.de/blocks_content/der-verein/preise/ weiter

Unsere Sponsoren