Rugby 1. Herren BRC-SCG 51:0


Schwacher Abschluss nach guter Hinrunde

Am 30.November machten sich zwanzig motivierte Germanen auf nach Berlin, um dort ein letztes Spiel vor der Winterpause zu bestreiten.
Geschwächt durch die Nationalmannschafts-Nominierungen von gleich vier Germanen, sowie zahlreichen über die Hinrunde angehäuften Verletzungen, hatte man es zum ersten Mal in dieser Saison nicht geschafft, den Kader ganz voll zu bekommen. Der Gegner war, wie schon zum Auftakt der Saison, der Berliner Rugby Club. Damals hatte man die Nase noch knapp mit zwei Punkten vorn gehabt, doch dieses Spiel sollte ein wenig anders ablaufen.

Bereits früh in der Partie sollten sich die zwei größten Probleme der Germanen heraus stellen.
Auf ein stark rückwärts gehendes erstes Gedränge folgte ein verunglückter Befreiungs-Kick.
Diese beiden Schwächen sollten sich auch im Laufe des restlichen Spiels kaum bessern. Nach wenigen Minuten legten die Berliner mit mehreren Sturm-Phasen ihren ersten erhöhten Versuch.
Im offenen Spiel gingen die Hauptstädter zunehmend vorwärts und waren kaum auf Befreiungs-Kicks angewiesen, weshalb unsere SCG kaum zu Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte kam. Das Offensiv-Spiel ging dem BRC zunehmend leichter von der Hand und unsere Germanen gerieten immer mehr unter Druck. Bis zur Halbzeitpause ließ man den Gegner noch vier weitere Male in die eigene Endzone.
Die zweite Halbzeit startete dann noch ein Mal mit einem Aufbäumen der Blauen, doch als dieses nach etwa fünfzehn gespielten Minuten vorbei war, kamen die Roten wieder ins Rollen. So legten die Berliner vier weitere Versuche und das Spiel endete mit 51:0 deutlich zugunsten des BRC.
Zwei der wenigen Lichtblicke des SCG waren Paavo Materna auf 8 und Ben Caister auf 13. Letzterer war auf Flanker gestartet, aber nach Richard Klinners verletzungsbedingter Auswechslung auf die Innen-Position gerutscht, wo er eine erstaunlich gute Figur machte.

Für unsere Germanen gilt es nun, die Winterpause erst für die Erholung und dann als Vorbereitung auf die Rückrunde zu nutzen, um dann wieder die obere Hälfte der Tabelle anzugreifen.
Dafür wird die Mannschaft vor allem an Spiel-Härte und Masse arbeiten müssen; Disziplinen, in denen man aktuell hinter dem Rest der Liga zurück bleibt und die zum Teil den Unterschied zwischen dem Abschneiden im 7er- und 15er-Rugby erklären.
Insgesamt ist die Hinrunde allerdings sehr positiv zu sehen. In vielen Bereichen, gerade Gedränge und Gasse konnte man sich stark verbessern, wozu Trainer-Neuzugang Rainer Kumm einen großen Beitrag geleistet hat. Außerdem hat Headcoach Danny Stephens erfolgreich ein flexibles und schnelles Spielsystem implementiert, das der Mannschaft eine Stabilität gibt, die in den letzten Jahren vermisst wurde. Dazu wurden auf den Spielmacher-Positionen Spieler etabliert, die auch in der Rückrunde zur Verfügung stehen werden, wenn vermutlich einige der Nationalspieler wie in den letzten Jahren gesperrt sein werden.

Ergebnis-technisch stehen bisher vier Siege, ein Unentschieden und drei (Auswärts-)Niederlagen, sowie ein 5.Platz zu Buche.

Aktuelle Tabelle und Termine können unter folgendem Link eingesehen werden:

http://rugbyweb.de/index.php?league=BL1N

Kader gegen BRC:

1. Ben Kraus
2. Michael Wilckens
3. Robin Brömer
4. Stefan Mau (C)
5. Fabian Hagedorn
6. Ben Caister
7. Patrick Riethmüller
8. Paavo Materna
9. Jannick Kumm
10. Moritz Clasen
11. Tino Dietz
12. Julian Nachtsheim
13. Johannes Lucas
14. Richard Klinner
15. Lando Rossol

16. Alexander Prieß
17. Hauke Kock
18. Gideon Bertram
19. Fabian Tacke
20. Carsten Hartwig

Unsere Sponsoren