SG Immensen Lehrte-Ost II – 4. Damen SC Germania List 16:11


Ein Spiel mit platzierten Pfostenwürfen

Tabellenplatz trotz Niederlage verteidigt!

Am Samstagmittag hieß es für uns auf nach Immensen. Nach unserem Erachten standen sich zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber, die ihren Tabellenplatz weiter nach oben bugsieren wollten.

Nun, einer Mannschaft gelang dies – Immensen. Wir konnten uns aber trotz der Niederlage auf den 4. Platz halten.

Aber von Anfang an…

Amüsiert waren wir schon von Beginn an von unserem Schiedsrichter. Er hat seine Anweisungen nämlich laut ausgesprochen, kein Problem, wenn Handzeichen auch dabei gewesen wären. Aber Gut, auch eine ein Art ein Spiel zu leiten:  „Einwurf…… für…… weiß“. Der Zeitverlust war aber gering.

Zu Beginn war es ein sehr ausgeglichenes Spiel – Keiner konnte sich so richtig absetzen. Jeder nahm sich erst einmal unter Lupe und fand so langsam ins Spiel. So stand es nach ca. 23 min 4:5 für den Gegner.

Doch dann kam der „Einbruch“. Durch Konzentrations- und Konditionsschwächen im Angriff kam es zu schnellen einfachen Toren für Immensen. Somit zogen sie mit vier Toren, meist durch Konter, von dannen und zur Halbzeit stand es 9:5.

In der zweiten Halbzeit lief es ähnlich. Während der Gegner die Bälle platziert ins Netz warf, haben wir sie platziert an den Pfosten gehauen.

Die Abwehr ging nicht schnell genug zusammen und die Lücken im Angriff wurden zu selten genutzt. Das Spiel endete somit 11:16 für Immensen.

Ergo: Es gilt weiterhin an unserer Wurfqualität zu arbeiten und den Pfosten außen vor zu lassen. Die Torlatte natürlich auch. Kriegen wir hin, Daumen drücken. Die Saison ist noch lang.

Unsere Sponsoren