1. Damen Handball – Pleite in Schaumburg


Am Samstag war leider nichts zu holen und so mussten wir mit einer 30:23-Niederlage aus Schaumburg wieder abreisen.

Spielbericht vom Wochenende

Nach dem Unentschieden vom letzten Wochenende gegen Nienburg stand am Samstag das Duell gegen den aktuellen Tabellenführer HSG Schaumburg-Nord an. Unser Ziel stand fest: Die Schaumburger Damen ordentlich ärgern und mit zwei Punkten im Gepäck die Tabelle in unserem Sinne umgestalten. Das Vorhaben war klar, an der Umsetzung haperte es dann aber leider.

Wir starteten relativ nervös und verschliefen die Anfangsphase, sodass sich Schaumburg auf ein 6:2 absetzen konnte. Mit der Zeit kamen wir besser ins Spiel und konnten uns zur Halbzeit Schritt für Schritt auf ein 12:10 herankämpfen.

Die Halbzeitansprache fiel klar aus: Im Angriff unsere Chancen besser nutzen und wieder mehr ins Spielen kommen, hinten die Abwehr dicht machen und unsere Gegnerinnen zu leichten Fehlern
zwingen.
Wir kamen zunächst gut aus der Pause und schafften in der 34. Minute den Ausgleich zum 14:14. Danach verloren wir aber komplett den Faden und Schaumburg konnte mit konsequentem Tempo- und Angriffsspiel innerhalb weniger Minuten auf ein 21:15 wegziehen. Wir waren über weite Strecken zu harmlos und fanden nicht in unser Spiel, sodass Schaumburg schlussendlich verdient mit 30:23 das Spiel für sich entscheiden konnte.

Uns bleibt nur eins: Mund abputzen, abhaken und nächstes Wochenende bei unserem Heimspiel gegen Neustadt wieder zu unser vorherigen Leistung finden.

Unsere Sponsoren