1. Damen Handball – Saisonabschluss


Wir beenden die Saison mit einer Niederlage gegen den Aufsteiger und mit dem 4. Tabellenplatz.

Saisonabschluss

Am Sonntag um 15:00 Uhr stand unser letztes Saisonspiel auf dem Plan. In heimischer Halle begrüßten wir den Tabellenreiter und diesjährigen Aufsteiger HSG Schaumburg-Nord. An deren Aufstieg war nicht mehr zu rütteln und auch wir haben keinen Abstieg zu befürchten. Vermeintlich ging es um „Nichts“.

ABER: „Wir hatten hier noch eine Rechnung offen“ (Zitat)

Für uns gab es genug Gründe, ein motiviertes und kämpferisches Match auf das Parkett zu legen:

* Die schlechte Vorstellung aus dem Hinspiel wieder gut machen,
* den Fans eine spannendes Spiel bieten,
* unserer Trainerin in ihrem letzten Spiel als Coach zwei Punkte schenken,
* die Saison auf dem 3. Platz beenden,
* die beste Abwehr der Liga stellen,
* und besonders für und mit den Spielerinnen, die unser Team leider verlassen (müssen), ein letztes Mal gemeinsam mit viel Spaß, Teamwork und Erfolg über das Spielfeld flitzen.

Los ging es…

… Und das mit einem ziemlich guten Start für uns. Wir begannen mit einer offensiven Abwehr, die wir gut umsetzten. Wir arbeiteten gut im Team und konnten Bälle für uns gewinnen. Im Angriff wurden die Lücken gesucht und Chancen erfolgreich genutzt. Wir gingen direkt 3:0 in Führung. Die HSG Schaumburg-Nord blieben uns auf den Fersen, wir behielten aber bis zur 20. Minute (10:9) die Nase vorn. Dann kamen wir zum ersten Mal ins Stolpern. 2 Zeitstrafen und nicht genutzte Torchancen sorgten bis zur Halbzeit dafür, dass unser Gegner mit 12:15 Toren in Führung ging.

In der Pause sahen wir uns mit einem Déjà-vu konfrontiert: Ein Wochenende zuvor in Nienburg gingen wir mit einem ähnlichen Spielverlauf und dem gleichen Halbzeitstand in die Kabine. Leider gelang es uns dort in der zweiten Halbzeit nicht, unsere Spur wieder zu finden.

DIESMAL sollte es anders sein. Wir wussten, was passieren konnte, wenn wir JETZT nicht diszipliniert, konzentriert und motiviert zur Tat schreiten. Es hieß, Konto auf „Null“ stellen und wie zu Beginn starten.

Leider verfehlten wir auch an diesem Tag unseren Start in die zweite Halbzeit. In der Abwehr verloren wir zu oft Zweikämpfe und im Angriff landete der Ball zu selten im gegnerischen Tor. HSG Schaumburg-Nord konnte den Vorsprung immer weiter ausbauen. In der 46. Minute waren es erstmals 10 Tore. Zwar ließen wir den Kopf nicht hängen und konnten auch noch einige Tore erfolgreich für uns verbuchen, aber der Abstand blieb. In Summe warfen wir zu wenig Tore und machten uns in der Abwehr das „Leben“ durch unglückliche Aktionen (4 Zeitstrafen, 8 Sieben-Meter gegen uns) selbst schwer.

Am Ende hieß es 21:33 Endstand und ein verdienter Sieg für HSG Schaumburg-Nord.

Das heißt für uns: Saison auf dem 4. Platz beendet und „nur“ die zweistärkste Abwehr der Liga. Auch kein so schlechter Abschluss. Mit den positiven Gedanken ließen wir die Saison gemeinsam mit Fans, Spielern, Trainern, Schiedsrichtern und Helfern an der Halle ausklingen. Die Chance wurde genutzt, um sich bei allen Helfern zu bedanken und sich von unserer Trainerin sowie Mitspielerinnen schweren Herzens zu verabschieden.(#NichtOhneMeinTeam).

Aber wo etwas zu Ende geht, findet sich auch immer ein Anfang. An diesem Sonntag konnten wir auch unseren neuen Trainer für die kommende Saison – Christoph Geis – persönlich begrüßen. Diesen werden wir euch noch einmal ausgiebiger vorstellen.

Jetzt verabschieden wir uns erstmal in eine kleine Handballpause.

Eure Erste Damen

#LikeAPrayer
#VierterPlatz
#Saisonabschluss
#Familienduell
#DieRobbe

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 5 Damen-, 2 Herren- und 4 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

GÜNSTIG STARTEN

Wir bieten viele verschiedene Preismodelle an — von der ganzen Familie, bis zu Einzelmitgliedern.
Jeder wird hier fündig

Ab 11,-€

monatlich — für Schüler

Ab 12-€

monatlich — für Ermässigte

Ab 18,-€

monatlich — für Erwachensene
(Je nach Sportart)

Mehr erfahren

https://www.germania-list.de/blocks_content/der-verein/preise/ weiter

Unsere Sponsoren