2. Damen belohnt sich leider nicht selbst


Die Zwote hatte am Sonntag gegen den TUS Altwarmbüchen II nur ein Ziel: Sieg!

Nachdem wir in den letzten zwei Spielen jeweils zehn Minuten verpennten, die uns den Sieg kosteten wollten wir diesmal überzeugen und zwei Punkte für unser Konto gewinnen.

Der Start des Spiels verlief vielversprechend. Wir spielten im Angirff durch, und suchten uns die Lücken für den Abschluss…
Also, das mit dem Torabschluss war so: es lief leider so gar nicht!

Je freier wir vor dem Tor standen, desto weniger verwandelten wir. Die Abwehr stand beinahe wie ne Eins und wir konnten viele Tempogegenstöße gewinnen, die aufgrund von unerklärlichen Schlaglöchern im Hallenboden leider zu Ballverlusten am gegnerischen Sechs-Meter führten.
Zur Halbzeit hieß es 12:12 – es war noch alles drin! Wolfgang motivierte uns und konnte uns nicht viel mit auf den Weg geben, außer, dass wir weniger nervös abschließen sollen und uns im Angriff mehr Zeit lassen.
Dies setzten wir leider nur teilweise um und verwandelten weiterhin die klarsten Torchancen nicht. So gelang uns in den letzten Minuten in einem unnötigen Kopf-an-Kopf-Rennen nur noch ein Unentschieden. Ein Punkt ist besser als keiner, dennoch heißt es jetzt: Mund abwischen und Tore werfen im nächsten Spiel gegen Misburg, dann steht auch einem Sieg nichts mehr im Wege!

Unsere Sponsoren