2. Damen – Das Ende wurde doch noch spannend


Sieg der 2. Damen die HSG Herrenhausen/Stöcken mit 24:23

„Dieses Spiel können wir nur in der Abwehr gewinnen!“, Wolfgangs Worte in der Kabine sollten uns für den Verlauf des Spiels im Gedächtnis bleiben. Wir starteten konzentriert ins Spiel, unsere Defensive stand stark und verschob schnell, sodass die HSG Herrenhausen/Stöcken erst in der 8. Minute ihr erstes Tor zum 2:1 erzielen konnte. Wir kämpften in der Abwehr um den Ball, was leider eine frühe zwei Minuten Strafe für Vanessa in der 9. Minute bedeutete, die uns jedoch nur ein Tor durch die Gegner bescherte. Durch ein konzentriertes und ehrgeiziges Spiel, konnten wir die erste Halbzeit mit einem Stand von 18:8 klar für uns gewinnen.

Die zweite Hälfte startete leider deutlich schwächer für uns und dafür konzentrierter auf der Seite der Gegner. Herrenhausen/Stöcken startete direkt mit drei Toren und unsere Ausdauer und Konzentration ließen zeitweilig sehr zu wünschen übrig. So zeichnete sich der gesamte Verlauf der zweiten Halbzeit, in der wir lediglich 6 Tore erzielen konnten. Durch dieses vergleichsweise schwache Spiel auf unserer Seite, schaffte es die HSG Herrenhausen/Stöcken in der 57. Minute mit dem Stand 23:22 auf einen Abstand von einem Tor an uns heran und es wurde in den letzten Minuten nochmal unnötig spannend. Unsere Gegner standen in der Abwehr offensiv auf Manndeckung und versuchten dieses Spiel mit allen möglichen Mitteln noch für sich zu gewinnen. Zum Glück konnte Mandy den Abstand von zwei Toren in der 59. Minute zurückholen und der Sieg war letztendlich mit einem Stand von 24:23 auf unserer Seite.

Eine insgesamt enorm starke Leistung in der ersten Halbzeit, die leider durch unseren üblichen Hänger in der zweiten Hälfte nicht mehr mit den zwischenzeitig 10 Toren Vorsprung belohnt werden konnte.

Unsere Sponsoren