2. Damen erkämpft sich ein Unentschieden gegen Sehnde


Unser 1. Heimspiel begann Sonntagabend zwar sehr spät, jedoch unter guten Voraussetzungen: Die Halle war gut gefüllt, beide Mannschaften hatten ihren Fanclub dabei. Und auch auf der Bank fehlte es uns nicht an Unterstützung, da unter anderem aus der 1. ausgeholfen wurde unsere Lücke, die durch Verletzung, Krankheit oder Schwangerschaft entstanden ist, zu füllen. Nach […]

Unser 1. Heimspiel begann Sonntagabend zwar sehr spät, jedoch unter guten Voraussetzungen:

Die Halle war gut gefüllt, beide Mannschaften hatten ihren Fanclub dabei. Und auch auf der Bank fehlte es uns nicht an Unterstützung, da unter anderem aus der 1. ausgeholfen wurde unsere Lücke, die durch Verletzung, Krankheit oder Schwangerschaft entstanden ist, zu füllen.

Nach dem Anpfiff um 18:30h dauerte es erst einmal, bis beide Mannschaften ins Spiel gefunden hatten. Nach unserem ersten 7m, welcher im Nachwurf verwandelt wurde ging es erst richtig los. Das Spiel, welches zu Beginn noch ausgeglichen war konnte die Gastmannschaft in den ersten 10min für sich drehen. Den Rückstand konnten wir aber nicht auf uns sitzen lassen, und erreichten durch gute Abwehrleistung und einen effektiven Angriff die Führung, die sich über die gesamte 1. Hälfte erstreckte.

Nach einigen Verwarnungen und Strafen auf beiden Seiten, zeigte sich zum Ende der 1. Halbzeit jedoch vor allem  bei den Gästen ihre Frustration über den Rückstand, was sich in mehreren 2-Minutenstrafen verdeutlichte. Diese überschnitten sich teilweise auch, so dass unsere Gegnerinnen kurzzeitig nur zu 4. auf dem Platz standen.

Zufrieden konnten wir mit einem Halbzeitstand von 18:14 in die Kabine gehen.

Doch das Spiel war noch nicht gewonnen! Was Trainer Wolfgang in der Halbzeitbesprechung noch beteuerte wurde Anfang der 2. Hälfte schnell deutlich:

Die  Damen aus Sehnde kamen mit neuer Motivation aus der Kabine und konnte so knapp in Führung gehen. Doch der Ansporn das Spiel für sich zu entscheiden, ließ bei beiden Mannschaften nicht nach, so dass wieder eine Phase der Ausgeglichenheit herrschte, in der wir jedoch meistens mit sehr geringem Abstand führten.

Kurz vor Schluss sah die Situation allerdings nicht mehr so angenehm für uns aus:

4 Minuten vor Schluss waren unsere Gegner mit 2 Toren in Führung.

Die Situation schien für manch einen schon aussichtslos, jedoch nicht für unseren Trainer Wolfgang, der uns in einer sehr gut gesetzten Auszeit noch einmal zum Kämpfen ermutigte. Hochmotiviert gingen wir in die letzten Minuten und holten alles an Energie hervor was wir noch hatten. Wir schafften es in der 59. Minute zu einem Unentschieden und als in der letzten Minute auch noch das Führungstor fiel, war unser Hochgefühl nicht mehr zu bremsen. Doch auch der gegnerische Trainer konnte taktisch kluge Time-outs setzen. So erzielte seine Mannschaft 4 Sekunden vor Schluss noch einen 7m, der die Spannung der Spielerinnen, ebenso wie des Publikums zum Höhepunkt brachte. Als dieser von unsere Torhüterin gehalten wurde war unsere Freude so groß, dass ein möglicher Nachwurf ausgeblendet wurde. So konnten die Gegnerinnen in der letzten Sekunde noch ein Tor und somit ein Unentschieden erzielen.

Mitwirkende: Kati und Mona im Tor, Matea (1), Vanessa (1), Ulle (2), Vänni (2), Julchen (3), Leo (3), Nora (6), Kathi (8), Nina, Hanna

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 5 Damen-, 2 Herren- und 4 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

GÜNSTIG STARTEN

Wir bieten viele verschiedene Preismodelle an — von der ganzen Familie, bis zu Einzelmitgliedern.
Jeder wird hier fündig

Ab 11,-€

monatlich — für Schüler

Ab 12-€

monatlich — für Ermässigte

Ab 18,-€

monatlich — für Erwachensene
(Je nach Sportart)

Mehr erfahren

https://www.germania-list.de/blocks_content/der-verein/preise/ weiter

Unsere Sponsoren