2. Damen nur unentschieden gegen Friesen-Hänigsen


Da fragt man sich: WORAN HATS GELEGEN?

Vergangenen Samstag begrüßten wir die Damen aus Friesen Hänigsen. Die Grundstimmung unserer Mannschaft war äußerst positiv, denn Pizza und eine Reise nach Sansibar standen auf der weiteren Abendplanung. Wir wollten gewinnen und das intensive Angriffstraining von Wolfgang auf die Platte bringen.
Gesagt – getan. Nach leichten Anfangsschwierigkeiten fanden wir gut ins Spiel und konnten zahlreiche 1-gegen-1 Aktionen Tore erarbeiten, so dass wir erhobenen Hauptes mit einer Vier-Tore-Führung in die Halbzeit gingen. Da blieb der einen oder anderen auch mal der Atem weg. Nun hieß es – am Ball bleiben, Konzentration aufrecht erhalten und endlich selbst belohnen!
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufhörte und unsere Abwehr konnte zahlreiche Bälle abfangen und in Tempogegenstöße umsetzen. Naja und dann war das so: Vänni wurde auf Mann gedeckt, 2-Minuten-Strafen purzelten gegen uns und die Gegner bekamen einen Siebenmeter nach dem anderen. Da läuft es einmal nach Plan und dann kommt Unruhe rein – wir verspielten unsere Führung – holten Sie uns wieder und.. verspielten Sie wieder. Unentschieden. Schade Schokolade!
Also woran hats nun gelegen? Vielleicht fangen wir mal an 100%ige Torchancen reinzumachen und uns zu belohnen, denn der Kampfgeist und die Grundeinstellung stimmten diesmal!
Ein besonderer Dank gilt Carla, Amore und Annika, die uns durch ihren Einsatz dazu beigetragen haben, dass wir diesen Punkt überhaupt für uns gewinnen konnten. Ihr seid auch im nächsten Spiel wieder herzliche Willkommen.
Mitreisende der Safari-Gruppe: Nina, Ulle (2), Jule (4), Carla, Annika (2), Vänni (6), Kathi (4), Jana (4), Lilly (1), Amore, Wieben & Kati

Unsere Sponsoren