2. Damen: Revengesieg🔥🔥🔥


Exakt zwei Wochen nachdem wir den sicher geglaubten Heimsieg doch noch in den letzten Minuten an Friesen Hänigsen abgegeben hatten, treten wir das Rückspiel an. Die Erinnerungen an die unnötig verschenkten zwei Punkte sind noch sehr präsent.

Klar war für uns alle, dass noch eine Rechnung offen ist. 

Guter Dinge waren wir, denn wir hatten Beccy diesmal dabei und 6 Spielerinnen auf der Bank. So hat Clausi ordentlich motiviert angekündigt, dass sie keinen Sieg unter 10 Toren Differenz akzeptiert. 

Mit dieser Erwartungshaltung ging’s ab auf’s Feld! Um 20h ist Anpfiff. Mit ordentlich viel Tempo und konsequenter Abwehr konnten wir in den ersten Minuten in Führung gehen. Der Torabstand zu Hänigsen der zu Beginn und immer mal wieder nicht ganz so eindeutig ist, wird jedoch gegen Ende der ersten Halbzeit etwas deutlicher! 

Wir haben uns gut eingespielt, uns an die nicht optimalen Hallenbodenbedingungen und die nicht immer klare Linie der Schiris gewöhnt. Außerdem wird ordentlich eingeheizt von der Bank, sowie dem angereisten Publikum, das motivierende Sprechgesänge etabliert. Halbzeitstand ist 09:15.

Doch darauf dürfen wir uns nicht ausruhen, wir wollen mehr! So setzen wir in der zweiten Halbzeit genau da an, wo wir aufgehört haben. Hinten Beton und vorne schnelles Spiel. Hänigsen, die im Gegensatz zu uns personell nicht aus dem vollen schöpfen können, können nicht mehr mithalten und unser Vorsprung wird ausgebaut. Vor allen Dingen auch dank Beccy, die grandiose Paraden beim 7-m-halten liefert. 

Zehn Minuten vor Schluss führen wir  mit über 10 Toren, doch die Stimmung in der Halle ist angeheizt – es kommt zu einigen Fouls und in der Folge zu einem Sturz von Kirsten. Die Diagnose in der MHH am Sonntag: Handbruch. 

Dass es ausgerechnet Kirsten trifft, die gerade erst aus einer Verletzungspause wieder eingestiegen ist, ist doppelt bitter. Wir wünschen schnelle Genesung! 

Das Endergebnis ist 20:30. Clausis Anforderungen sind also on point erfüllt💫

Unsere Sponsoren