2. Damen: weit gereist für nichts


Die 2. Damen fuhr am vergangenen Samstag Abend ins weit entfernte Söhlde, um sich den ein oder anderen Punkt zu verdienen.

Trotz der langen Fahrt kamen sogar ein paar mit zum anfeuern, unter anderem unsere frisch aus dem Krankenhaus entlassene Rückraum rechts – die Ulle.
Zu Anfang lief es sehr gut für uns. In der 13. Minute führten wir sogar mit 4:7 und in die Halbzeitpause gingen wir mit einer knappen 13:14 Führung. Das hatten wir unserer bombenfesten Abwehr zu verdanken, die die Kreisläuferin gut im Griff hatte, die immer wieder von den Gegnern als Anspieler gesucht wurde. So konnten die Gegner ihre Punkte meist nur über die Außenspieler erzielen.
Das Spiel wurde jedoch und das nicht zu unseren Gunsten zwischen der 30. und der 50. Minute entschieden. Die Gegner stellten ihre Abwehr um, nahmen Vänni auf Mann und wir hatten damit unsere Probleme, sodass die Gegner mit 27:20 in Führung gingen.
Letztendlich gingen wieder etwas niedergeschlagen mit 29:22 aus der Halle, ABER!! unverletzt! Und das ist doch immer das wichtigste :D. Und vor allem vor dem Derbyspiel gegen den HSC am Freitag Abend um 19:30 Uhr in der eigenen Halle. Ihr seid also alle gerne zum Anfeuern gesehen!

Ins Spiel traten: Vivi, Julia (1), Carla (1), Jana (3), Nolo (1), Vänni (7), Kathi (5), Matea, Wieben, Lilli (4), Annika

Unsere Sponsoren