Handball Herren MTV Auhagen – SC Germania List 29:23


Erste Herren verliert gegen MTV Auhagen

Am Sonntag musste die Erste Herren zum schweren Auswärtsspiel beim MTV Auhagen antreten. Gegen den Tabellenfünften hatte man im Hinspiel im November deutlich verloren (23:32). Insbesondere mit den beiden starken Rückraumspielern des Gegners hatten die Germanen seinerzeit erhebliche Probleme gehabt und konnte sie kaum am Torerfolg hindern. Die Mannschaft aus der List wusste also im Vorfeld dieses Spiels, was sie erwarten würde. Wollte man gegen diesen Gegner zum Erfolg zu kommen, musste man versuchen die Fehler aus dem Hinspiel abzustellen.

In den ersten Minuten der ersten Hälfte spielten die Germanen sehr konzentriert und die 5:1-Abwehr stand sehr sicher. So konnte man in der Anfangsphase das Spiel entsprechend ausgeglichen gestalten. Beim Stand von 2:2 musste die „Erste“ aus der List dann aber eine Zweiminutenstrafe hinnehmen. Der Gegner nutzte die Überzahl sofort aus und ging mit zwei Toren in Front. In der Folgezeit des ersten Abschnitts wurde Auhagen immer dominanter, während die Germanen nicht genügend Druck auf die Abwehr des Gegners ausüben konnte. So baute Auhagen den Vorsprung fünf Minuten vor der Halbzeit auf sieben Tore aus (13:6). Insbesondere beim Hinterspielen des Vorgezogenen (pass von halb auf halb) und anschließender guter 1:1 Bewegung hatte die Lister Abwehr massive Probleme. Die Germanen versuchten aber weiterhin dagegen zu halten und konnten bis zur Halbzeitpause den Rückstand wieder leicht verkürzen (15:11).

Nach dem Wiederanpfiff gelang dem erfolgreichsten Werfer auf Seiten der Lister Mannschaft, Tim Fillmer, mit dem ersten Angriff sofort ein Tor zum 15:12. Bevor aber auf Seiten der Germanen großartig Hoffnung aufkeimen konnte den Rückstand weiter zu verkürzen, musste man zwei unglückliche Zeitstrafen hinnehmen. Wie schon im ersten Abschnitt nutzte der Gegner aus Auhagen diese Überzahl gnadenlos und sehr effektiv aus. Nach knapp 40 Minuten lag die Heimmannschaft mit 21:13 in Front. Die Lister Spieler vergaben in diesem Abschnitt des Spiels zu leichtfertig ihre Torchancen, wodurch sich immer wieder Tempogegenstöße des Gegner ergaben. Und als der Gegner kurze Zeit später zum 24:15 einnetze, schien das Spiel für die Lister Mannschaft endgültig gelaufen zu sein.

Eins konnte man den Spieler von Germania List aber jedenfalls nicht vorwerfen. Die Mannschaft zeigte Moral und kämpfte bis zum Schluss gegen die sich abzeichnende Niederlage. Fünf Minuten vor Spielende hatten die Mannen um Trainer Volker Belde sich sogar wieder auf vier Tore herangekämpft (26:22), aber zu mehr reichte es an diesem Tag dann nicht mehr. Am Ende verlor die „Erste Herren“ das Spiel mit 29:23.

Nun bleiben nur noch zwei Spiele, um den drohenden Abstieg zu verhindern. An den letzten beiden Spieltagen spielt die „Erste“ gegen direkte Konkurrenz aus der Abstiegsregion (am 21.4. gegen Vinnhorst und am 28.4. gegen Sehnde). Hier müssen unbedingt zwei Siege her; ansonsten ist das Abenteuer Regionsliga leider schneller beendet, als gedacht. Aber mit der heute gezeigten Einstellung der Mannschaft und der lautstarken Unterstützung der eigenen Fans, sollte ein Verbleib in dieser Liga gelingen.

Für Germania List Erste Herren am Ball:

Nillies (TW), Blasius (TW), Swora (1), Bleßmann (4), Kröger, Reinke, Rüth (1), Böhmer (3), Triest, Fillmer T. (8), Glückhardt (1), Gerlach (5), Rasche, Kahrau, Trainer: Volker Belde

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 4 Damen-, 2 Herren- und 3 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

GÜNSTIG STARTEN

Wir bieten viele verschiedene Preismodelle an — von der ganzen Familie, bis zu Einzelmitgliedern.
Jeder wird hier fündig

Ab 11,-€

monatlich — für Schüler

Ab 12-€

monatlich — für Ermässigte

Ab 18,-€

monatlich — für Erwachensene
(Je nach Sportart)

Mehr erfahren

https://www.germania-list.de/blocks_content/der-verein/preise/ weiter

Unsere Sponsoren