Handball Herren SC Germania List – TSV Anderten IV 28:14


Germania schlägt Anderten IV deutlich – „An Gleis 2 fährt ein: Der Aufstiegszug“

Dieser Bericht zum Spiel vom vergangenen Wochenende beginnt mit der dreifachen Bitte um Verzeihung.

  1. Das Spiel ist schon eine Woche her, der Bericht kommt erst jetzt – Verzeihung
  2. Mir wurde zugetragen, dass die Berichte zu lang sind – Verzeihung, ich gelobe Besserung
  3. Habe ich in den vergangenen Spielberichten mehrfach in verschiedenen Schärfegraden erwähnt, dass das Thema Aufstieg für unsere Erste durch ist. Denkste! Wir sind wohl doch mittendrin. Irgendwie. Sagt man. Ich kenn mich da nicht aus. Wie auch immer – Verzeihung

Nun zum Spiel:

Wie angedeutet hatte ein ganz pfiffiger Kopf herausgefunden, dass wir – aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs gegen die Teams aus Hiddestorf und vom HSC – doch noch Platz zwei erreichen und somit womöglich aufsteigen könnten. Dazu müssten wir lediglich unsere beiden letzten Saisonspiele gewinnen und der HSC gegen Bothfeld verlieren – letzteres ist schon passiert, jetzt mussten wir unsere Hausaufgaben gegen Anderten machen.

Unser Team konnte gegen deutlich dezimierte Gäste aus Anderten in voller Besetzung antreten. Das Trainerteam wollte schnelles und konzentriertes Spiel sehen, um dem Gegner früh den Zahn zu ziehen. Das klappte in der ersten Hälfte allerdings nur so semi gut. Zwar lag man nach 15 Minuten relativ komfortabel mit 8:3 in Front. Allerdings hatte man bis dahin auch schon einige unnötige Fehlwürfe produziert. Insgesamt fehlten ein wenig Bewegung und Geschwindigkeit in der Offensive, um klare Abschlüsse zu produzieren. In der Deckung hingegen stand man ordentlich, wurde aber auch nicht wirklich ernsthaft gefordert. Dennoch konnte man sich bis zur Pause nicht weiter als 5 Tore absetzen. Nach 30 Minuten ging unsere Erste daher mit einer 13:8 Führung in die Pause.

Diese nutzte das Trainerteam, um noch einmal an die eigentlich ausgegebene Marschroute vor dem Spiel zu erinnern. Die Mannschaft sollte schneller Spielen, Angriffe besser ausspielen und die eigenen Chancen besser nutzen.

Tatsächlich klappte das in der zweiten Hälfte auch deutlich besser. In Minute 43 führte unsere erste das erste Mal zweistellig: 21:11. Der Gegner hatte dem nun deutlich effektiveren und schnelleren Spiel unserer Jungs zunehmend weniger entgegensetzen. Unsere Angriffe wurden präzise gespielt und führten immer wieder zu gelungenen Abschlüssen. Auch die Deckung war weiter auf der Höhe und gestatte dem Gegner zwischen den Minuten 40 und 55 kein einziges Tor. Vier Sekunden vor Schluss gelang unserem Team der letzte Treffer zum Endstand von 28:14.Ein absolut verdienter Sieg, der durchaus hätte höher ausfallen können (müssen).

Nun bleibt noch ein – entscheidendes – Spiel. Am Samstag, den 13.5. um 18 Uhr spielen unsere Jungs gegen den SV Arminia. Ohne Frage ist ein Sieg absolutes Muss und Pflicht, dann ist der Aufstieg tatsächlich zum Greifen nah! Das Spiel findet im KWR (Lüerstraße) statt und wir freuen uns über massenhaft Zuschauer!

Für Germania am Ball:

Blasius, Jordan, Swora (3), Behrmann (3), Erdmann (4), Bleßmann (5), Fillmer (2), Schulz (2), Burkhardt, Bunte, Harten, Lehrling, Rasche (4), Bublies (5)

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 4 Damen-, 2 Herren- und 3 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

GÜNSTIG STARTEN

Wir bieten viele verschiedene Preismodelle an — von der ganzen Familie, bis zu Einzelmitgliedern.
Jeder wird hier fündig

Ab 11,-€

monatlich — für Schüler

Ab 12-€

monatlich — für Ermässigte

Ab 18,-€

monatlich — für Erwachensene
(Je nach Sportart)

Mehr erfahren

https://www.germania-list.de/blocks_content/der-verein/preise/ weiter

Unsere Sponsoren