Rugby 1.Herren SCG – RK 03 24:29


Ein Fight bis zum Schluss

Das erste Heimspiel der Saison war das erwartete und bis zum Schluss hochspannende Spiel, welches erst in der allerletzten Aktion zu Gunsten der Gäste entschieden werden sollte! Das Spiel stand bis zuletzt auf Messers Schneide, jedoch mit dem besseren Ende für RK03.

Doch der Reihe nach:

Nachdem die Germanen am vorherigen Wochenende beim HRC in einem spannenden Spiel mit 35:32 die Oberhand behalten haben, war nun der RK 03 Berlin zu Gast an der Schneckenburgerstraße.

Direkt nach dem Ankick wurde klar, dass der Plan der Berliner war, ihr Spiel über den schweren Sturm aufzuziehen. Hier hatten die Germanen vor allem in der ersten Hälfte zu wenig Antworten parat, sodass nach gerade einmal 5 gespielten Minuten der erste Berliner Versuch fiel, welcher auch erhöht wurde. Nach einem Straftritt durch unseren Verbinder Daniel Koch, konnte der SCG zwar auf 3:7 verkürzen, jedoch sollte der nächste Gegenversuch nicht lange auf sich warten lassen. RK´s Gedrängehalb legte nach ca. 15 gespielten Minuten nach mehreren schnellen Sturmphasen im Lister Malfeld ab und erhöhte so die Führung der Gäste auf 3:12. Direkt nach dem Wiederankick agierten die Germanen zu undiszipliniert und handelten sich so 2 Straftritte in Folge ein, sodass man wieder einmal tief in der eigenen 22 verteidigen musste.

Nach einem Gedränge für den RK03 5 Meter vor dem Lister Malfeld fiel der dritte Gegenversuch durch Berlins Nr. 8. Die Erhöhung gelang und nun mussten die Germanen einem 3:19 Rückstand hinterher laufen!

Nach diesem völlig misslungenen Start kämpften sich die Germanen zurück in die Partie und schafften den Anschlussversuch. Daniel Koch erhöhte anschließend den selbst gelegten Versuch.

Dies sollte jedoch noch nicht der Halbzeitstand sein, da sich die Germanen Defensive ein weiteres Mal von dem schnell spielenden und physisch starken Berliner Sturm überrumpeln ließ. So ging es mit einem 24:10 und einer gelben Karte für Berlins Gedrängehalb in die Pause.

Die Halbzeitpausenansprache vom neuen Trainer Daniel Stephens und Kapitän Stefan Mau zeigte Wirkung und so präsentierte sich der SCG wie ausgewechselt in Durchgang zwei.

Nach einer scheinbar endlosen Druckphase tief in der Hälfte der Berliner war es wieder Verbinder Daniel Koch der die Mannschaft mit einem Versuch unter den Malstangen belohnte! Die Erhöhung gelang und somit betrug der Rückstand nur noch 7 Punkte.

Und die Germanen machten genauso weiter, wie Sie nach der Halbzeit losgelegt hatten. Der schwere Berliner Sturm wurde merklich müde und so konnten die quirligeren Lister sich wieder tief in der Berliner Hälfte festspielen.

Moritz Clasen war es, der nach circa 60 Minuten zum nächsten Versuch der Germanen ablegen konnte. Da auch diese Erhöhung gelang, stand es nun 24:24.

In der Schlussviertelstunde sollte sich dieses Bundesligaspiel zu einem wahren Rugbykrimi entwickeln!

Beide Teams spielten nun mit offenem Visier auf Sieg und so kam es, dass ein Dropgoalversuch von der SCG nur hauchdünn sein Ziel verfehlte. Im Gegenzug konterten die Berliner brandgefährlich und nur Zentimeter vorm heimischen Malfeld konnte der Angriff unterbunden werden. Nun gab es ein weiteres Gedränge 5 Meter vorm Lister Malfeld, jedoch sollte dies anders als in der ersten Hälfte nicht zum Versuch führen, da die Germania bärenstark verteidigte und sich so einen Straftritt sichern konnte!

Die Germanen schafften es wieder tief in die Hälfte der Berliner zu kommen und gerade als sich die Lister auf ein weiteres Dropgoal einstellten ging der Ball im Kontakt verloren!

Die Berliner nutzten dies gnadenlos aus und liefen nach einem 60 Meter Konter ins Lister Malfeld ein.

Da bereits die Nachspielzeit lief, war dies die letzte Aktion des Spiels! 24:29. Was für eine bittere Pille!

Leider wurden die Germanen nicht für ihre sehr starke zweite Halbzeit belohnt. Dennoch zeigte sich Coach Daniel Stephens gerade mit dem Einsatz und der Fitness der Mannschaft zufrieden.

Jedoch vermisste er in einigen Situationen die „Kaltschnäuzigkeit“ seines Teams. Sah es in der ersten Halbzeit noch nach einer klaren Niederlage für die Germanen aus, kann die Mannschaft mit der zweiten Hälfte überaus zufrieden sein!

Zudem ist positiv anzumerken, dass die Nachwuchsspieler und Spieler, die bisher noch nicht über viel Bundesligaerfahrung verfügen sich nahtlos in das Team integriert haben und am Samstag alle zu Ihrem Einsatz gekommen sind!

Die Mannschaftsaufstellung:

  1. Mönikes
  2. Wilckens
  3. Hartmann
  4. Mau
  5. Brockhausen
  6. Von der Osten
  7. Hartwig
  8. Materna
  9. Clasen
  10. D. Koch
  11. Janssen
  12. Nachtsheim
  13. N. Koch
  14. Lucas
  15. Pollakowski

 

  1. Faust
  2. H. Kock
  3. König
  4. Struckmann
  5. Hufnagel
  6. Dahle
  7. Schmidt

Rugby

A GENTLEMAN’S GAME PLAYED BY HOOLIGANS, OR A HOOLIGANS’ GAME PLAYED BY GENTLEMEN?

weiter

Kleingarten

Seit nunmehr 85 Jahren gehört zum SC Germania List eine Laubenkolonie, die mit 47 Gärten sicherlich zu den kleinsten Kleingartenanlagen im Raum Hannover zählt, die·sich als Abteilung neben den sportlichen Bereichen einen Stammplatz im Vereinsleben erworben hat. So dürfen wir uns heute an den schönen Gärten mit blühenden Blumen, Sträuchern und Bäumen erfreuen.

weiter

Handball

In 5 Damen-, 2 Herren- und 4 Jugendmannschaften sowie 1 Minimannschaft nehmen wir von der Regionsklasse bis zur Landesliga am Punktspielbetrieb teil.

weiter

Tennis

Unsere Platzanlage direkt am Kanal

weiter

Fitness

Die Fitness und Gesundheits – Sparte ist die kleinste Abteilung des SC Germania List.

weiter

SC Germania List bietet Vieles.

Wir bieten ein hervorragendes Programm mit vier Hauptsportarten und umfangreicher Unterstützung der Jugend.

Über uns
Der Verein

Der SC Germania List von 1900 e.V. aus Hannover verbindet Leistungs- und Breitensport. Egal ob Sie ihren Sport wettkampfgemäß oder eher freizeitorientiert ausüben wollen oder ob Sie einfach eine Menge nette Leute kennen lernen wollen: All das können Sie beim SC Germania List.

Unsere Geschichte
Der Vorstand

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem 1.Vorsitzender Ernst Klaus, 2.Vorsitzende Ingo Hartmann 1.Kassiererin Sylvia Buchwald

Der Vorstand

Interesse ? – Komm zu uns.

Melden Sie sich bei uns.

GÜNSTIG STARTEN

Wir bieten viele verschiedene Preismodelle an — von der ganzen Familie, bis zu Einzelmitgliedern.
Jeder wird hier fündig

Ab 11,-€

monatlich — für Schüler

Ab 12-€

monatlich — für Ermässigte

Ab 18,-€

monatlich — für Erwachensene
(Je nach Sportart)

Mehr erfahren

https://www.germania-list.de/blocks_content/der-verein/preise/ weiter

Unsere Sponsoren